1. NRW
  2. Städte
  3. Viersen
  4. Regionalsport

Fußball: Torfestival im Viersener Stadtderby der A-Liga

Fußball : Torfestival im Viersener Stadtderby der A-Liga

Die Kicker des ASV Süchteln III und BWC Viersen trennten sich 4:4. Dülkener FC feierte Plichtsieg in Krefeld.

Mit einem -Sieg gegen den SC Schiefbahn verteidigte Union Nettetal ihre Tabellenführung in der Kreisliga A des Fußballkreises Kempen/Krefeld. In der Gladbacher Gruppe setzte Tabellenführer TDFV Viersen seine Siegesserie auch in Korschenbroich fort. Der ASV Süchteln II und Concordia trennten sich im Derby 4:4. Die Reserve des 1.FC Viersen verlor dagegen ihr Gastspiel beim Tabellenzweiten in Hardt.

Kreis Kempen/Krefeld: Union Nettetal - SC Schiefbahn 2:1 (1:0). Die Jungs von Uwe Hollenbenders fühlen sich auf dem ersten Platz pudelwohl. Die Gastgeber gingen bereits nach 25 Minuten durch Julian Rode in Führung. Als Philipp Schepers gleich nach dem Wechsel die Nettetaler mit 2:0 in Front schoss, war die Vorentscheidung schon so gut wie gefallen. Die Gäste schafften in der Schlussminute noch an den Anschlusstreffer - jedoch per Eigentor der Nettetaler. "So kann es ruhig weiter gehen", meinte Union-Trainer Uwe Hollenbenders nach der Partie.

Preußen Krefeld - Dülkener FC 0:4 (0:1). "Das war ein glanzloser Pflichtsieg", waren sich DFC-Trainer Klaus Ernst und sein Co-Trainer Matthias Denneburg einig. Die Tore für den Tabellenzweiten markierten langer Verletzungspause Patrick Hinz (2), Pascal Wüsten und Niklas Reimelt.

  • Fußball : Trainer des Dülkener FC kündigt Abschied an
  • Fußball : Der Dülkener FC erobert die Tabellenführung
  • Jugendfußball : Bittere Pokalpleite für ASV Süchteln

Viktoria Krefeld - VSF Amern II 1:1 (1:0). Mit einem Unentschieden in der Seidenstadt mussten die Amerner letztlich zufrieden sein. Denn die Führung der Gastgeber kurz vor der Pause hatte lange Bestand. Alexander Hamacher glich erst in der sechsten Minute der Nachspielzeit für die Gäste aus.

Linner SV - TSF Bracht 3:2 (1:1). Da spielen die Brachter wieder einmal gut mit, um am Ende doch wieder als Verlierer den Platz zu verlassen. Jan Leewen und Marcel Thomas glichen jeweils die Linner Führung aus, ehe der Gastgeber nach einer Stunde das Tor zu ihrem Heimsieg erzielte.

Rhenania Hinsbeck - Viktoria Anrath 4:4 (1:3). Einen bärenstarken Eindruck hinterließen die Hinsbecker gegen den Tabellenvierten. Zur Pause lagen die Rhenanen schon mit 1:3 hinten, gingen dann aber durch die Tore von Philipp Bongartz, Jan van de Ven, Dawid Wierzbowski und Luca Mertz sogar mit 4:3 in Front. Der Ausgleich für Anrath fiel in der fünften Minute der Nachspielzeit.

Kreis MG/Viersen: ASV Süchteln II - BWC Viersen 4:4 (1:1). Zwei Stimmen der Teammanager, eine Meinung: Es war ein gerechtes Unentschieden im Stadtderby. Nur in Sachen Schiedsrichterleistung gingen die Meinungen weit auseinander. Während ASV-Manager Robert Schulz die Leistung des Unparteiischen kritisierte, sah sie sein Pendant Erich Giebmanns als deutlich positiv an. Philipp Achter brachte Concordia per Foulelfmeter in Front, die Gäste verloren zwei Minuten später aber Abwehrchef Mark Wilms nach einem Hemdzupfer als letzter Mann mit Rot. Louis Rösch traf per Freistoß zum Pausenstand. Mit dem Seitenwechsel wechselte auch immer wieder die Führungen. So trafen auf ASV-Seite noch Steffen Robertz, Norman Nolden und in der Nachspielzeit erneut Rösch. Alex Buchmüller (2) und Dennis Zeh netzten für die Concordia ein, die in Felix Becker im Tor keinen gelernten Torhüter aufbieten konnte.

VfB Korschenbroich - TDFV Viersen 2:3 (1:1). Der Aussage von Korschenbroichs Trainer Andre Dammer, das Spiel sei kurz vor einem Abbruch gewesen, wies Ilhan Inal von sich. Stattdessen, so Inal, soll Dammer den Unparteiischen beeinflusst haben. Trotzdem seien die Platzverweise gegen Sergen Camcioglu und Melih Karakas berechtigt gewesen. Bilal Lekesiz (2) und Muzaffer Kalayli trafen für Viersen.

SC Hardt - 1. FC Viersen II 3:1 (0:1). Justin Molls brachte das vom Ende-Team nach einer halben Stunde in Front. Vierzig Minuten hielt die Führung, dann kam der Tabellenzweite zu seinen drei Toren. Der FC fiel dadurch auf Rang 13 zurück.

(ms/hohö)