Tischtennis im Grenzland mit TTC Waldniel und den Frauen des TTC Dülken

Tischtennis : TTC Waldniel hält Rennen um Platz zwei spannend

Durch das 8:8 bei Borussia Düsseldorf zwei können auch die Waldnieler weiter von der Vize-Meisterschaft in der NRW-Liga träumen.

Der TTC Waldniel hat bei Borussia Düsseldorf II ein 8:8 erkämpft. Das Rennen um die Vize-Meisterschaft in der Tischtennis-NRW-Liga bleibt damit weiterhin spannend. „Es war ein wechselhaftes Spiel, mit einem am Ende gerechten Remis“, sagte TTC-Spieler Michael Poos.

Die Schwalmtaler begannen furios. Nachdem sie alle drei Auftaktdoppel gewonnen hatten, sorgten Jörg Evertz und Guangjian Zhan mit Siegen gegen Jonas Franzel und Anton Adler für eine 5:0-Führung. Der Sieg schien greifbar nah zu sein, aber die Borussen schlugen zurück. Vier TTC-Niederlagen in Serie ließen den Vorsprung schmelzen. Alle Hoffnungen auf einen Sieg waren dann nach den unerwarteten Niederlagen von Evertz und Zhan fast schon dahin. Aber Tim Schumacher (Jiaxing Guo) und Holger Quade (Hamidou Sow) hielten Waldniel im Spiel. Beim 7:8-Rückstand sorgten Evertz und Schumacher mit einem Sieg im Abschlussdoppel für das Remis.

Der ASV Süchteln II hatte gegen den Meidericher TTC beim 2:9 keine Chance. Süchteln bleibt Tabellenletzter der Landesliga; langsam schwinden die Hoffnungen auf den Klassenverbleib. Für die Zähler sorgten das Doppel Lukas und Hendrik Messer sowie Benjamin Jakob.

Der TTC Dülken hat dank eines unerwarteten 8:5 gegen die DJK Holzbüttgen III den letzten Tabellenplatz in der Frauen-NRW-Liga verlassen. Die Zähler gegen den Tabellenzweiten holten ein Doppel, Sarah Schmacks (3), Jacqueline Resing und Monika Janißen (je 2).

Mehr von RP ONLINE