Lokalsport: Tiefstapelei vor dem Duell TDFV gegen FC Viersen II

Lokalsport: Tiefstapelei vor dem Duell TDFV gegen FC Viersen II

Für das heute in zweifacher Hinsicht stattfindende (Platz-)Derby zwischen dem aktuellen Tabellenführer der Kreisliga A, dem TDFV Viersen, und der Reserve des 1.FC Viersen stapeln beide Teams tief und wälzen die Favoritenrolle jeweils dem Gegner zu. Verständlich nach dem knappen 3:2-Erfolg für "Türk-Deutsch" zum Saisonauftakt.

Daniel Beckers, Co-Trainer der FC-Reserve, sagt im Vorfeld, dass von seiner Mannschaft keine Wunderdinge zu erwarten seien. "Wir sind immer noch im Umbruch und haben derzeit die Seuche mit Verletzungen. Auch der aktuelle Trend mit null Punkten und einem Torverhältnis von 5:23 aus den letzten vier Spielen spricht nicht gerade für uns. Es wird somit auch ein kleiner Charaktertest für die Mannschaft, die sicherlich alles daran setzen wird, dem TDFV Paroli zu bieten", hofft Beckers, der diese Woche das Training für den beruflich verhinderten Chefcoach Olaf vom Ende leitete. Ob Spieler aus der ersten Mannschaft für das Derby abgestellt werden, wurde erst nach dem Trainingsende gestern Abend bekanntgegeben.

Der Herbstmeister dagegen kann auf die Rückkehr einiger verletzter Spieler hoffen. Doch Ilhan Inal, Geschäftsführer des TDFV, stapelt wie immer tief: "Derbys haben bekanntermaßen ihre eigenen Gesetze. Wir werden den FC nicht unterschätzen. Die spielen sicherlich um ihr Leben und werden alles daran setzen, uns das Leben so schwer wie möglich zu machen. Gewarnt sind wir ja hinreichend durch den knappen Hinspielerfolg, den wir erst in der Schlussphase nach Rückstand einfahren konnten. Und von den letzten Ergebnissen lassen wir uns auch nicht blenden, denn zwei Spiele der letzten Niederlagen hätten für den FC auch remis ausgehen können. Zudem haben sie Korschenbroich auch recht deutlich geschlagen."

  • Fußball : TDFV holt sich Derbysieg gegen Süchtelns Reserve

Anpfiff der Begegnung am Hohen Busch ist um 16 Uhr.

(hohö)