1. NRW
  2. Städte
  3. Viersen
  4. Lokalsport Region Viersen

Kampfsport: TG-Taekwondoka holen in Athen zweimal Bronze

Kampfsport : TG-Taekwondoka holen in Athen zweimal Bronze

Madeline Folgmann und Emel Karagöz aus Nettetal mischten beim President's Cup vorn mit.

Bei der europäischen Auflage des President's Cup in Athen haben sich Madeline Folgmann und Emel Karagöz von der TG Jeong Eui Nettetal in ihren Gewichtsklassen die Bronzemedaille geholt. Alle starken Taekwondo-Nationalmannschaften schickten ihre Top-Athleten nach Griechenland. Als Belohnung bekamen die Sieger ein direktes EM-Ticket.

Für die bereits mit einem EM-Ticket ausgestattete Madeline Folgmann (bis 53 kg) ging es um Punkte und einen letzten Formtest vor die Europameisterschaft. Für Emel Karagöz (bis 59 kg, ebenfalls für die Kadetten-EM qualifiziert) war das eine erneute Herausforderung gegen starke Konkurrenz. Sie gewann den ersten Vorrundenkampf gegen Sila Ece Erol (Türkei) mit 24:7 Punkten und im Viertelfinale gegen Tatiana Ivanova (Russland) mit 13:12. Im Halbfinale fand Sandra Stamevski (Serbien) Deckungslücken bei der Kaldenkirchenerin und nutzte sie bei Kontern aus. Mit deutlichem Rückstand ging Emel Karagaöz in die Entscheidungsphase der letzten Runde und kämpfte sich auf 8:10 heran. Für sie reichte das nicht für den Einzug ins Finale. "Wir haben aus diesem Kampf wichtige Erkenntnisse gewonnen, woran wir in den nächsten Wochen arbeiten müssen", sagte Trainer Björn Pistel. Madeline Folgmann bekam es in der teilnehmerstärksten Damengruppe nach Freilos in der ersten Runde mit der Russin Polina Fomicheva zu tun und gewann 19:0. In der zweiten Runde besiegte die Seenstädterin die Griechin Dimitra Panou mit 17:2. Dann zog sie nach einer Energieleistung mit 4:2 über die Kroatin Tanja Rastovic ins Halbfinale ein. Mit Inese Tarvida und Madeline Folgmann standen sich die Nummer drei und vier der aktuellen Weltrangliste gegenüber. Die Lettin ging schnell 9:1 in Führung, doch in Runde zwei verkürzte die Nettetalerin auf 8:10. Anschließend neutralisierten sich beide Kämpferinnen und jeweils ein Minuspunkt führte zu einem 11:9-Sieg für die Lettin. Madeline Folgmann nahm neben 7,2 Punkten für Welt- und Olympischen Rangliste zusätzlich wichtige Erkenntnisse für die EM mit, die in weniger als zwei Wochen im russischen Kazan beginnt.

(off)