Testspielniederlagen für VSF Amern und Fortuna Dilkrath

Fußball : Die VSF Amern sind nach Heimniederlage ernüchtert

In der letzten Testspielen vor dem Saisonstart unterlagen Landesligist Amern und Bezirksligist Dilkrath.

(wiwo) Eine Woche vor dem Saisonstart bleibt viel zu tun für Amerns Landesligakicker und die Bezirksliga-Fußballer von Fortuna Dilkrath. Beide kassierten Testspielniederlagen.

VSF Amern – DJK/VFL Giesenkirchen 1:4 (1:1). „Das war aufgrund der zweiten Halbzeit sehr ernüchternd für alle“, kommentierte VSF-Trainer Willi Kehrberg. Seine Mannschaft schaffte es weder zu Beginn des Spiels noch zu Beginn der zweiten Hälfte hellwach zu sein. „Wir haben in der dritten Minute das 0:1 und in der 47. Minute das 1:2 kassiert. Das war schlafmützig. Beides darf nicht passieren und prägt den Spielverlauf“, erklärte Kehrberg. Marvin Hermes und Jeff Mrowka markierten die Tore für Giesenkirchen. Dazwischen waren die VSF, so Kehrberg, das dominierende Team. „Wir haben Giesenkirchen zwischen der 5. und 45. Minute nicht mehr in unseren Strafraum gelassen“, meinte der Trainer. Offensiv bot Amern gute Stafetten, belohnte sich aber nur einmal durch das 1:1 von Nico Oelsner, ansonsten fehlte die Durchschlagskraft. Nach dem 1:2 wurden die Amerner hektisch. Sie boten den Gästen die Räume zum Kontern an, die diese durch Erik Pöhler auch zum 3:1 und 4:1 nutzten.

Fortuna Dilkrath – SSV Grefrath 1:3 (1:1). Im Duell der Bezirksliga-Konkurrenten zog Dilkrath den Kürzeren gegen die Grefrather. Timo Classen brachte die Gäste in der 34. Minute in Führung. Marvin Holthausen glich in der 41. Minute zum 1:1 aus. In der zweiten Hälfte sorgten Niklas Schmitz in der 55. Minute und erneut Classen in der 69. Minute für den 3:1-Erfolg. Am vergangenen Mittwoch gaben sich die Dilkrather treffsicherer. Da setzten sie sich in einem weiteren Testspiel 6:2 (3:1) gegen die TSF Bracht durch.

Mehr von RP ONLINE