Testspiel: KFC Uerdingen zu Gast beim SC Union Nettetal

Fußball : KFC sucht Nettetal als Testspielgegner aus

Am Mittwochabend ist Drittligist Uerdingen beim Fußball-Oberligisten SC Union Nettetal zu Gast, um Spielpraxis zu sammeln. Eine Partie, die auch den Gastgebern in der aktuellen Phase der Saison sehr recht kommt.

Dem ersten Saisonsieg folgte am vergangenen Sonntag ein Punktgewinn bei den SF Baumberg, immerhin Vize-Meister der Vorsaison. Keine Frage, der SC Union Nettetal befindet sich in der Fußball-Oberliga im Aufwind. Noch besser wurde die Laune der Nettetaler am vergangenen Wochenende, als sich ein Verantwortlicher des Drittligisten KFC Uerdingen meldete, um abzuklopfen, ob kurzfristig ein Testspiel gegen die Nettetaler möglich sei. Gespielt wird am Mittwochabend (19.30 Uhr) auf dem Naturrasen der Christian-Rötzel-Kampfbahn.

„Dass so eine Anfrage von einem Drittligisten kommt, sehe ich als Auszeichnung an. Auch die Spieler sind davon sehr angetan“, betont SCU-Coach Andreas Schwan, dem die Partie gegen den KFC Uerdingen mit Blick auf das nächste Heimspiel am kommenden Samstag gegen den TVD Velbert sogar sehr gut in dem Kram passt: „In unserer Situation können wir so ein Testspiel sogar sehr gut gebrauchen.“ Schließlich hatten die Nettetaler in jüngerer Vergangenheit aus personeller Sicht einiges zu bewältigen. Einmal waren da die unerwarteten Abgänge von Toni Weis, René Jansen, Brian Dollen und Pascal Regnery kurz vor Ende der Sommer-Transferperiode. Dem gegenüber standen kurz darauf die Zugänge der Niederländer Dave Nieskens und Aleksandar Stankov sowie des Südkoreaners Hyungjoon Lee.

Beim 1:1 in Baumberg wurden Stankov, der sogar gleich traf, und Lee zwar eingewechselt, doch sie können genau wie Nieskens, für den übrigens die Spielberechtigung mittlerweile auch vorliegt, sehr gut weitere Spielpraxis mit ihren neuen Mannschaftskameraden gebrauchen. „Wir werden die Spielzeit möglichst auf alle Spieler verteilen, aber die, die zuletzt weniger gespielt haben oder neu im Team sind, sollen natürlich länger auf dem Feld stehen“, erklärt Andreas Schwan. Dazu gehören zum Beispiel auch der länger verletzte Linksverteidiger Oguzhan Bonsen und Max Pohlig als sein Pendant von der rechten Seite. Er hatte zuletzt eine vierwöchige Rotsperre absitzen müssen.

Dass die Uerdinger so kurzfristig einen Testspielgegner gesucht haben, hängt damit zusammen, dass nach dem 2:1-Sieg am Samstag in Zwickau das nächste Spiel erst am Montag daheim gegen Waldhof Mannheim ansteht. „Die Trainer wollten noch etwas Spielpraxis sammeln. Das hängt mit der Trainingsplanung zusammen und kann dann ganz kurzfristig kommen. Deswegen freuen wir uns, dass Nettetal den Test möglich gemacht hat“, sagt KFC-Pressesprecher André Schahidi. Er geht davon aus, dass einige jüngere Spieler sich zeigen sollen, rechnet aber auch damit, dass einige der zahlreichen Hochkaräter aus dem KFC-Kader zum Einsatz kommen. Beim letzten Test gegen ein Amateurteam, Ende August beim Landesligisten SV Sonsbeck, standen zum Beispiel die Ex-Bundesligaprofis Kevin Großkreutz und Dominic Maroh in der Startelf. Das wollten damals knapp 400 Zuschauer sehen. Eine Zahl, gegen die auch die SCU-Verantwortlichen ganz sicher nichts einzuwenden hätten.

Mehr von RP ONLINE