1. NRW
  2. Städte
  3. Viersen
  4. Regionalsport

Tennis: Start in die Winterhallenrunde mit der TG Waldniel, SW Elmpt und TC Dülken

Tennis : Herren 50 des TC Elmpt chancenlos

Zum Auftakt der Wintersaison besiegten die Damen 50 der TG Waldniel den PTSV Essen in der 1. Verbandsliga daheim klar mit 6:0. Die Männer des Dülkener TC und von SW Elmpt waren dagegen chancenlos.

Einen durchwachsenen Saisonstart in die Tennis-Wintersaison erwischten die heimischen Spitzenteams. Während die Damen 50 der TG Waldniel als Aufsteigerinnen in der 1. Verbandsliga im Heimspiel gegen den PT SV Essen einen deutlichen Kantersieg einfuhren, kassierten die beiden anderen Teams Niederlagen.

„Einen besseren Saisonauftakt hätten wir uns nicht wünschen können“, kommentierte Spielführerin Hedwig Pauly den 6:0-Heimerfolg ohne Satzverlust. Insgesamt gaben die Gastgeberinnen nur 20 Spiele ab. Roswitha Hoeren, Hedwig Pauly, Neuzugang Andrea Königs-Hüneburg und Andrea Rösekes machten den Sieg schon mit klaren Einzelsiegen klar. In den Doppeln kam dann auch Susanne Kranzusch zum Einsatz. In dieser Form dürfte die TGW keine Probleme habe, den angepeilten Klassenerhalt zu erreichen, vielleicht geht sogar mehr.

Schwieriger dürfte dieses Unterfangen für die Herren 55 des TC Dülken in der Niederrheinliga werden. „Wir wussten, dass wir gegen Bergeborbeck nicht viel entgegen setzen können“, meinte DTC-Kapitän Stephan Remigius nach der klaren 0:6-Niederlage gegen den ehemaligen Deutschen Meister und ergänzte: „Diese Niederlage war einkalkuliert, wir konzentrieren uns auf andere Gegner“. Dülkens Nummer eins Ralf Knappe kam immerhin in den Genuss, sich mit dem im Grenzland bestens bekannten Detlef Hungerberg zu messen. Die 3:6, 3:6-Niederlage gegen den Grefrather Hungerberg darf Knappe durchaus als Achtungserfolg werten. Mit dem gleichen Ergebnis musste sich auch Dülkens Jörg Janßen an Position zwei gegen den ebenfalls renommierten Essener Peter Schreckenberg begnügen.

  • Sah seine Rhenania ohne Siegmöglichkeit: Johannes
    Erwartetes Resultat : 1:9-Pleite: Chancenlos in Bottrop
  • Peter Heister half mal wieder beim
    Tischtennis : TTC Waldniel verliert unglücklich
  • Tischtennis : Waldniel braucht Sieg in Bottrop

Nur wenig zu melden hatten auch die Herren 50 des TC Elmpt in der 2. Verbandsliga bei der 1:5-Niederlage im Heimspiel gegen BW Bottrop. Lediglich der Niederländer Emile Schlicher verhinderte mit seinem 6:3, 6:2-Erfolg gegen Peter Beautemps die Höchststrafe für die Elmpter, die aber immerhin beim vorgezogenen 3:3-Heimspiel gegen Fortuna Wuppertal schon einen wichtigen Zähler holten. Dabei sorgten Kapitän Stefan Schmitz, Elmar von der Forst und das Doppel Schmitz/Schlicher für die Punkte. „Wir haben heute verdient gegen Bottrop verloren. Bottrop und Osterath sind eben die erwarteten Meisterschaftsfavoriten. Um den Klassenverbleib sicher zu stellen, müssen wir uns auf die kommenden Begegnungen gegen Lennep und Bocholt konzentrieren“, erklärte Stefan Schmitz nach den ersten beiden Partien der neuen Tennis-Winterrunde.