Hockey: Teams des VTHC vor spannenden Aufgaben

Hockey: Teams des VTHC vor spannenden Aufgaben

In der Endphase der Hallensaison haben beide Senioren-Hockeyteams des Viersener THC noch spannende Aufgaben in der 1. Verbandsliga zu erledigen. Am Sonntag empfangen zuerst die Damen um 16 Uhr den Crefelder HTC II in der Halle im Beberich, im Anschluss daran bestreiten die Herren um 18 Uhr ihr Heimspiel gegen den Düsseldorfer SC III.

"Das Spiel wird sicherlich wieder sehr spannend, da es beim letzten Mal schon sehr knapp war", prognostiziert Damentrainer Nils Woters. Knapp wird es in der Tat, auch tabellarisch. Denn mit einem Sieg können die Viersenerinnen wieder auf den dritten Tabellenplatz springen und so zum Tabellenzweiten, dem CTHC II, aufschließen. Für das Spiel sieht Woters sein Team gut vorbereitet und kann, bis auf Eva Merbecks, auch personell aus dem Vollen schöpfen.

Ähnlich spannend wird es auch bei den Herren werden, die den DSC II empfangen werden. Auch die Schützlinge von Spielertrainer Daniel Klingohr können mit einem Sieg auf den dritten Tabellenplatz vordringen. "Wir sind von der Qualität her ähnlich besetzt, entscheidend wird die Tagesform sein", sagt Klingohr. Verzichten müssen die Viersener dabei auf Ben Pleißner, Peter Schütz und Daniel Klingohr selbst.

(tost)