TDFV Viersen kommt beim Aufsteiger VfL Willich unter die Räder

Fußball-Bezirksliiga : TDFV kommt beim Aufsteiger VfL Willich unter die Räder

Am vierten Spieltag der Fußball-Bezirksliga erlebte der TDFV Viersen ein Debakel in Willich.

TuRa Brüggen - SF Neuwerk 2:3 (1:0). Lange Zeit sah es so aus, als könnte Brüggen auch im vierten Spiel ungeschlagen bleiben. Zwar kam nach einer guten Brüggener Anfangsphase der starke Aufsteiger aus Neuwerk besser ins Spiel, doch vor der Pause gelang TuRas Yannik Willemsen etwas aus dem Nichts der Führungstreffer (43.). Die SF waren nach der Pause das aktivere Team und kamen dank Niklas Jonas zum Ausgleich (50.), Brüggen zeigte sich aber effizient und stellte in der 62. Minute durch Luca Dorsch auf 2:1. In der Folgezeit wurde Brüggen dann aber doch für eine fahrlässige zweite Hälfte bestraft: Christopher Hermes drehte mit einem Doppelpack die Partie zugunsten der Gäste aus Neuwerk (68., 81.).

Victoria Mennrath –-Fortuna Dilkrath 4:3 (2:2). Ähnlich wie die Brüggener lag auch Fortuna Dilkrath in seinem vierten Saisonspiel zweimal vorne und stand am Ende doch mit leeren Händen da. Der erste Sieg lässt also weiter auf sich warten für die Mannschaft von Trainer Thomas Richter: „Die Leistung hat gestimmt, aber davon können wir uns nichts kaufen. Wir müssen uns endlich mit einem Dreier belohnen.“ Moritz Münten (13.) und Erdal Tuna (36.) hatten Dilkrath in Führung gebracht, Mennrath glich im ersten Abschnitt durch Konstantinos Xenidis (20.) und Noah Kubawitz (42.). In der zweiten Hälfte setzten sich die Hausherren durch Paul Szymanski (57.) und Kubawitz (62.) ab, Marvin Holthausen konnte für die Fortuna nur noch verkürzen (70.).

VfL Willich - TDFV Viersen 7:1 (2:0). Die Negativserie des TDFV nimmt kein Ende. Beim Aufsteiger VfL Willich kam die Mannschaft von Trainer Aytac Azmaz mächtig unter die Räder, wobei vier der sieben Gegentreffer erst in der Schlussphase kassiert wurden. Mike Schulze (6., 78.), Patrick Jokiel (34.), Sebastian Wirth (67.), Nikolaos Ikonomou (85., 86.) und Serhat Olgun (90.) trafen für Willich, Bilal Lekesiz brachte Viersen zwischenzeitlich noch einmal heran (65., Elfmeter). TDFV-Akteur Gitano Paul hatte bereits in der ersten Hälfte die Gelb-Rote Karte gesehen (42.) – es war schon Viersens dritter Platzverweis im vierten Saisonspiel.