1. NRW
  2. Städte
  3. Viersen
  4. Regionalsport

Fußball: TDFV feiert vorzeitig die Herbstmeisterschaft

Fußball : TDFV feiert vorzeitig die Herbstmeisterschaft

Die A-Liga-Fußballer des türkischen Vereins siegten in Neuwerk 4:2. In der anderen Gruppe patzte Union II im Derby.

Der Dülkener FC hat mit einem klaren 4:0-Sieg gegen Viktoria Krefeld seine Spitzenposition in der Kreisliga A des Fußballkreises Kempen/Krefeld ausbauen können, da der direkte Verfolger und Grenzland-Konkurrent Union Nettetal II im Derby nur 1:1 gegen Bracht spielte. In der Gladbacher Gruppe sicherte sich Tabellenführer TDFV mit dem Erfolg in Neuwerk vorzeitig den inoffiziellen Titel des Herbstmeisters. Aufsteiger Süchteln II gewann souverän, dafür verloren die FC-Reserve und auch Concordia ihre Auswärtsspiele.

Kreis Kempen/Krefeld: Dülkener FC - Viktoria Krefeld 4:0 (1:0). "Das war eigentlich eine klare Sache", waren sich DFC-Trainer Klaus Ernst und sein Co-Trainer Matthias Denneburg einig. "Aber insgesamt gesehen, war es doch ein Arbeitssieg." Sascha Lochner schoss die Gastgeber im Stadtgarten mit 1:0 in die Pause. Gleich nach dem Wechsel fing sich Dennis Spanke eine Rote Karte ein. Aber die steckten die Dülkener locker weg und antworten mit den Toren von Nils Reimelt (2) und Panagiotis Savvidis.

  • Fußball : TDFV macht Titel beim SC Hardt perfekt
  • Fußball : TDFV holt sich Derbysieg gegen Süchtelns Reserve
  • Fußball : Dülkener FC schießt sich auf Platz eins

Union Nettetal II - TSF Bracht 1:1 (1:1). "Für mich persönlich war das viel zu wenig, was meine Jungs gezeigt haben", sagte Nettetals Trainer Uwe Hollenbenders. "Wir können mit dem Punkt leben." Sein Brachter Kollege Graziano Ruggeri sah das Unentschieden mit einem weinenden und einem lachenden Auge. "Gut, wir haben einen Punkt bei einer Spitzenmannschaft geholt", meinte er. "Aber unter dem Strich haben wir meiner Meinung nach zwei zusätzliche Punkte verschenkt." Zudi Ziben schoss die Brachter nach nur neun Minuten in Führung. Doch noch vor der Pause glich der Tabellenzweite durch Moritz Steiner aus.

Rhenania Hinsbeck - SV Vorst 2:4 (0:1). Die Jungs von Hinsbecks Trainer Frank Fretz wollen oder können sich einfach nicht aus der Gefahrenzone befreien. Auch im Heimspiel gegen die Vorster sprang am Ende kein Punkt heraus. Markus Funken und Janosch Derendorf schafften die Tore zum zwischenzeitlichen 1:1- und 2:2-Ausgleich.

SV St. Tönis II - VSF Amern II 0:0. "Mit dem Spiel meiner Mannschaft bin ich zufrieden", meinte Amerns Trainer Baris Akkaya. "Aber insgeheim habe ich mir für das Spiel heute und nächste Woche gegen Hinsbeck sechs Punkte zugetraut. Daraus wird ja jetzt nichts mehr."

Kreis MG/Viersen: SF Neuwerk - TDFV Viersen 0:4 (0:2). Negat Kaya, Muzaffer Kalayli, Hakan Sayici und Bekir Rüzgar schossen den deutlichen Sieg für den Herbstmeister heraus. Dabei hatte Neuwerk in Hälfte eins mehr Spielanteile und war das etwas bessere Team, urteilte Ilhan Inal. "Doch die zweite Halbzeit stand ganz im Zeichen unseres Teams. Nach vorne immer gefährlich und hinten keine Chance mehr zugelassen", so der TDFV-Geschäftsführer weiter.

ASV Süchteln II - KFC Welate Roj 4:1 (3:0). Bereits nach acht Minuten war die Partie zugunsten des Aufsteigers über das Tabellenschlusslicht entschieden. Zu diesem Zeitpunkt führte der ASV durch Tore von Linus Glauch, Claudius Mackes und Lucas Hoff mit 3:0. Steffen Robertz legte nach einer Stunde Spielzeit nach, bevor der KFC wenigstens den Ehrentreffer markierte. "Wir hatten einige Ausfälle zu beklagen und spielten mit Spielern aus unserer dritten Mannschaft, respektive zwei aus der Altherren-Riege. Auch der tiefe Boden tat sein Übriges, dass nicht weitere Tore fielen. Wir haben unser Saisonziel mit 20 Punkten zum Ende der Hinrunde bereits erreicht. Alles weitere ist Zubrot", meinte Robert Schultz vom ASV.

Polizei SV - 1. FC Viersen II 4:2 (3:0). "Die erste Halbzeit brauchten wir, um die Klatsche vom letzten Wochenende zu verarbeiten, danach kamen wir endlich ins Spiel. Leider haben wir in Hälfte eins das Spiel verloren, da wir Christian Saarsoo nie aus dem Spiel nehmen konnten", so Olaf vom Ende. Joshua Strohfeldt und Jordan Morgan-Guy trafen für die FC-Reserve.

Teut. Kleinenbroich - BWC Viersen 5:0 (0:0). 55 Minuten hielt Concordia ein torloses Remis, dann fielen die Tore wie reife Früchte.

(ms/hohö)