1. NRW
  2. Städte
  3. Viersen
  4. Lokalsport Region Viersen

Taekwondo: TG Jeong Eui Nettetal hat nicht nur Madeline Folgmann

Taekwondo : Weit mehr als eine bekannte Kämpferin

Olympiakandidatin Madeline Folgmann ist das Aushängeschild des Taekwondo-Klubs TG Jeong Eui Nettetal. Sie ist das Ergebnis einer sehr erfolgreichen Jugendarbeit, die viele Kinder begeistert.

Der große Andrang beim Tag der offenen Tür der TG Jeong Eui Nettetal zum 25-jährigen Bestehen hat seine Wirkung nicht verfehlt. Denn er zeigte, wie beliebt die olympische Sportart Taekwondo in Nettetal und über die Grenzen hinaus ist. „Zwei Tage später hatte ich beim Kindertraining fast die doppelte Beteiligung als sonst“, sagt Björn Pistel, Trainer bei der TGN. „Wenn davon wieder einige Jungen und Mädchen für unsere Sportart übrigbleiben, ist das für uns ein großer Erfolg.“

Ausprobiert: Beim Tag der offenen Tür der TG Jeong Eui Nettetal versucht sich ein Mädchen im Taekwondo. Foto: TGN

Kinder, Jugendliche und ihre Eltern probierten die Kampfsportart beim Tag der offenen Tür mit all ihren Facetten aus. Athleten und Trainer zeigten ihnen, was die Faszination Taekwondo ausmacht. „Wir machten letztes Jahr nach der Talentiade des Kreissportbundes Viersen ebenfalls die positive Erfahrung, dass das Interesse für Taekwondo groß ist und Kinder den Weg zu uns fanden“, sagt Pistel. Am nächsten Wochenende geht es gleich weiter mit der erneuten Talentiade des Kreissportbundes Viersen in Grefrath und eine Woche danach mit einem großen Sparringstag in Nettetal der TU NRW.

Die Weltmeisterschafts-Teilnehmerin, Grand-Prix-Kämpferin, U21-Europameisterin, Deutsche Meisterin und Olympiakandidatin Madeline Folgmann, die zu einem Trainingsaufenthalt in Serbien weilt, ist ein Vorbild für junge Kämpfer, die auch einmal so erfolgreich sein wollen wie sie. „Nach ihr bieten sich viele neue Talente bei uns an, die das Zeug dazu haben, national erfolgreich zu sein und vielleicht auch langfristig mitzuhalten. Wir vermitteln ihnen Werte fürs Leben. Wir zeigen ihnen aber auch, dass sie ihre körperliche Fitness steigern, wenn sie das nur als Freizeitsport betreiben“, sagt Erfolgstrainer Pistel.

Vorher schafften schon Kämpfer wie Jens Leewen, der kürzlich bei den Deutschen Meisterschaften erfolgreich mit Bronze auf die Wettkampfbühne zurückkehrte, den Weg in die internationale Klasse. Sie nahmen an Landes- und Deutschen Meisterschaften sowie bei den europaweiten Open-Veranstaltungen erfolgreich teil. „Wir setzen alles daran, dass Jungen und Mädchen bei uns eine optimale Förderung finden. Wir bauen sie behutsam auf“, sagt Pistel.

Viele frühere Leistungsträger geben später ihre Erfahrung weiter. Neben drei Gürtelprüfungen wird die TGN wie schon im Vorjahr eine DAN-Prüfung für den Verband ausrichten und zudem den traditionellen Euregio Cup am 31. Oktober durchführen. Das Fest der Kampfkünste im Mai wird ein Highlight für alle Kampfsport-Fans am Niederrhein. Gefeiert werden sollen natürlich auch zwei Jubiläen im kommenden August: Denn im Jahr 2020 wird Nettetal 50 Jahre und die TGN 25 Jahre.