1. NRW
  2. Städte
  3. Viersen
  4. Lokalsport Region Viersen

Taekwondo-Kämpferin Antonia Beck aus Nettetal für den Bundeskader nominiert.

Taekwondo-Kämpferin aus Nettetal : Antonia Beck kämpft nun auch im Bundeskader

Taekwondo-Kämpferin Antonia Beck konnte 2020 kaum kämpfen. Wenn sie aber auf der Matte stand, war sie richtig gut. Dafür wurde sie nun in den Bundeskader berufen. Und träumt von den Olympischen Spielen.

Antonia Beck von der TG Jeong Eui Nettetal ist von der Deutschen Taekwondo-Union in den Bundeskader berufen worden. Nach ihren Erfolgen zu Beginn des Jahres 2020 zeigte sie bei ihren ersten internationalen Turnieren starke Leistungen. Den Bundestrainern um Marco Scheiterbauer blieb das nicht verborgen, dass Beck bereits in Schweden bei den dortigen Helsingborg Open und dem anschließenden President Cup auftrumpfte. Dort verpasste sie nur knapp eine Medaille. Bei den Dutch Open in Eindhoven war es dann so weit: Die Nettetalerin holte Bronze und schied im Halbfinale knapp im Golden Point aus.

Mit dieser Bronzemedaille auf diesem hohen internationalen Niveau erkämpfte sie sich das Anrecht auf einen Bundeskaderplatz im NK2-Kader. „Ich freue mich sehr über die Nachricht, nun offiziell im Bundeskader zu sein“, sagt Beck, die wie viele andere Athletinnen ein hartes Jahr hinter sich hat. Sie trainierte viel und arbeitete an sich, ohne ein einziges Turnier kämpfen zu können. Nach ihrer ersten Medaille auf internationaler Ebene brennt die 16-jährige Athletin nun darauf, wieder auf die Kampffläche zurückzukehren.

„Antonia ist eine Kämpferin mit starkem Willen, die sich jeden Step und Erfolg hart erarbeitet hat. Sie ist für ihre Gegnerinnen eine unkonventionelle Athletin, die gelernt hat, ihre Stärken effektiv einzusetzen und dadurch erfolgreich ist“, sagt Trainer Björn Pistel. „Es macht Spaß, Antonia bei ihrer Entwicklung zu helfen und ich bin gespannt, wohin unsere Reise führt.“

Neben Top-Athletin Madeline Folgmann ist nun auch ihre Trainingspartnerin Antonia Beck im Bundeskader. „Das ist eine Bestätigung für die gute und professionelle Arbeit am Leistungsstützpunkt für Taekwondo in Nettetal.“ Beck gehört auch bereits zum Deutschen Olympischen Jugendlager in Tokio, falls Olympia stattfindet.