Taekwondo: Die TG Jeong Eui Nettetal ist beim eigenen Euregio-Cup erfolgreich

Taekwondo : Dennis Bähr macht es wie im Training

Die TG Jeong Eui Nettetal richtete den 22. Euregio-Cup für Taekwondo-Kämpfer aus. Der Nettetaler Kämpfer Dennis Bähr setzte das zuvor Erlernte erfolgreich um.

Dennis Bähr von der TG Jeong Eui Nettetal war glücklich. „Es ist gut für mich gelaufen“, sagte der zehnjährige Schüler. Bähr gewann beim Euregio-Cup seines Vereins in der Jugend C bis 32 Kilogramm zwei intensive Kämpfe. Im Halbfinale besiegte er Ismael Archaki (OTC Bonn) mit 29:18 Punkten. Das Finale gegen Ilia Schwarz (TC Ingelheim) gewann er vorzeitig mit 20 Punkten Vorsprung. „Dennis hat einen Superkampf gezeigt“, sagte sein Trainer Björn Pistel, zugleich Turnierleiter des 22. Euregio-Cups.

Bähr setzte erfolgreich im Training einstudierte Techniken im Wettkampf um. Mit gekonnten Kopftreffern aus dem vorderem Bein punktete er. Aus den Nettetaler Reihen gewannen auch Antonia Beck (Jugend A, bis 63 kg), Collin Terporten (Jugend D, bis 41 kg) und Sebastian Heymann (Jugend D, bis 26 kg) ihre Kämpfe.

Beim Euregio-Cup machten mehr als 250 Teilnehmer von Vereinen aus Holland, Belgien, Nordrhein-Westfalen und den umliegenden Bundesländern mit. An große internationale Wettkämpfen angelehnt kämpften die Teilnehmer auf drei Kampfflächen mit achteckiger Form. „Seit drei Jahren sind wir nicht nur der Ausrichter, sondern zugleich auch Veranstalter des Taekwondo-Traditionsturniers in NRW“, sagte Björn Pistel aus dem Vorstand der TG Jeong Eui Nettetal.

Seit dieser Zeit ist die 2016 gegründete Taekwondo Union NRW (TU NRW) als Verband an der Seite des Nettetaler Klubs. „Nach vielen Widrigkeiten ist die TU NRW seit diesem Jahr als offizieller Landesverband in die Deutsche Taekwondo Union aufgenommen worden“, erzählte Pistel, Zweikampf-Referent der TU NRW.

„Der junge Taekwondo-Verband musste viele Steine aus dem Weg räumen und sich durch viele Instanzen kämpfen, um an das Recht zu kommen, als Landesverband anerkannt zu werden“, sagte er. Die TU NRW wächst ständig seit ihrer Gründung. „Die TG Jong Eui Nettetal ist froh, Teil dieser Entwicklung des Verbandes zu sein und mit dem Euregio-Cup einen wichtigen Pfeiler der Turnierstruktur der TU NRW bildet“, sagte Pistel. Viele internationale Referees standen beim Euregio an den Kampfflächen. Das versprach wieder eine hohe professionelle Arbeit an den Flächen und kommt Athleten und Trainern entgegen. „Das hebt das Niveau des Turniers erheblich“, sagte Pistel.

Mehr von RP ONLINE