1. NRW
  2. Städte
  3. Viersen
  4. Regionalsport

Lokalsport: Süchtelns Reserve steigt in Verbandsliga auf

Lokalsport : Süchtelns Reserve steigt in Verbandsliga auf

In der Relegation sorgten Siege gegen den TTC Mödrath und den TV Sürth für Jubelstimmung.

Die zweite Mannschaft des ASV Süchteln hat es geschafft. Mit zwei Siegen in der Aufstiegsrunde steigt der ASV in die Verbandsliga auf. Dabei waren die Süchtelner gerade erst nach sechsjähriger Abwesenheit durch den Aufstieg in die Landesliga auf die Verbandsebene zurückgekehrt. In der Abschlusstabelle der Herren-Landesliga belegte Süchteln den vierten Rang und verpasste so den Direktaufstieg in die Verbandsliga nur knapp.

Süchteln startete am Samstagnachmittag mit dem Spiel gegen Gastgeber TTC Mödrath. Die hatten am letzten Spieltag mit knappem Vorsprung den Pulheimer SC noch vom vierten Platz verdrängt. Der ASV gewann mit 9:2, wobei das Ergebnis etwas zu hoch ausfiel. Einige Spiele waren hart umkämpft. Die 2:1-Führung nach den Auftaktdoppeln baute Süchteln mit sechs Einzelsiegen in Folge aus. Oliver Bovians und Holger Anders gelang es dabei, einen 1:2-Satzrückstand noch wett zu machen. Im zweiten Einzel verspielte Bovians eine 2:1-Führung und verpasste durch die Fünfsatzniederlage gegen Thorsten Hungenberg den neunten Punkt. Marcel Troschka machte dann aber durch den Sieg gegen Oliver Schoulen alles klar.

  • Tischtennis : Frauen des ASV Süchteln sichern endgültig Klassenverbleib
  • Tischtennis : Wichtiger Sieg für den ASV Süchteln
  • Tischtennis : ASV Süchteln holt wichtige Auswärtspunkte

Im zweiten Spiel gegen den TV Sürth konnte der Aufstieg mit einem 9:5-Sieg sichergestellt werden. Allerdings startete der ASV mit einem 1:2-Rückstand nach den Doppeln. Lediglich Thomas Kamps und Dominik Maaßen gewannen ihr Doppel. Es dauert bis zum Ende der ersten Einzelrunde, ehe Süchteln in Führung ging. Das untere Paarkreuz mit Robin Anders und Dominik Maaßen sorgte mit zwei knappen Siegen für das 5:4. Die Führung wollten die Süchtelner dann auch nicht mehr hergeben. Oliver Bovians, Thomas Kamps und Robin Anders mussten bei ihrem jeweils zweiten Einzelerfolg harte Kämpfe bestehen. Die Sürther wehrten sich nach Kräften. Holger Anders gewann zudem gegen Achim Scheven und brachte damit Aufstieg unter Dach und Fach.

(hw)