1. NRW
  2. Städte
  3. Viersen
  4. Regionalsport

Handball: Süchtelns Frauen folgen Lobberich II in Verbandsliga

Handball : Süchtelns Frauen folgen Lobberich II in Verbandsliga

Die Landesliga-Handballerinnen des ASV setzten sich im Derby gegen Kaldenkirchen deutlich mit 18:11 durch.

Mit einem 22:20 (11:13)-Erfolg beim TV Issum verabschiedeten sich die Handballfrauen des SC Waldniel aus der Verbandsligasaison. Dadurch kletterte der Aufsteiger in der Tabelle auf den beachtlichen sechsten Platz. Die Gäste konnten sich stets auf ihre starke Deckungsarbeit verlassen, deswegen brachte sie selbst ein 17:19-Rückstand in der Endphase nicht aus dem Konzept. "Das war heute eine ganz tolle Leistung", freute sich Trainer Ernst Möller. Die Torschützinnen des SC Waldniel: Theven (8/5), Wetzels (7), Drenker (3), Opitz (2), Bagusche und Jentges.

Im Landesliga-Derby gewann der ASV Süchteln beim TSV Kaldenkirchen mit 18:11 (13:7), womit die Gäste nicht nur ihren zweiten Tabellenplatz absicherten, sondern auch den Aufstieg in die Verbandsliga feierten. Überragend dabei die Vorstellung von Torhüterin Jennifer Bischofs, die ihr letztes Spiel bestritt. In der ersten Hälfte war der ASV das dominierende Team, obwohl er zunächst nervös agierte. "Jetzt wird erst einmal gefeiert", freute sich Trainer Gunnar Müller. Aber auch beim TSV herrschte keine Unzufriedenheit. Wie auch auf der anderen Seite absolvierte Torhüterin Anke Dimmer ihr letztes Spiel und war einmal mehr der große Rückhalt ihrer Mannschaft. Konnte Kaldenkirchen die Anfangsphase noch ausgeglichen gestalten, unterliefen dann einige Ungenauigkeiten im Angriff, die Süchteln zu erfolgreichen Tempogegenstößen nutzte und somit eine Vorentscheidung herbeiführte. "Ich bin mit der Saison super zufrieden", freute sich auch TSV-Trainerin Uta Münter. Für Kaldenkirchen waren Engels (4), Petsche, Klingen (je 3) und Färvers erfolgreich, während sich beim ASV Smeets (6), Knobe (4) und Ruhm (3) als sehr treffsicher erwiesen.

  • Handball : Das Derby geht an Kaldenkirchen
  • Handball : SC Waldniel mit glanzlosem Erfolg
  • Handball : ASV-Frauen verlieren Derby klar

Der 27:24 (14:8)-Erfolg beim Absteiger TV Korschenbroich war für den Liga-Primus TV Lobberich II letztlich nur noch ein Pflichtsieg. Dennoch war es der 19. Erfolg in Serie, was den verdienten Aufstieg nochmals untermauerte. Die Torschützinnen des TV Lobberich II: Inkmann (9), Lemkens (8), Ensen (3), Fenkes, van den Bergh (je 2), Steindorf, Meschede und Schatten.

(alpa)