1. NRW
  2. Städte
  3. Viersen
  4. Regionalsport

Handball: Süchteln verabschiedet sich mit zwei Punkten von Fans

Handball : Süchteln verabschiedet sich mit zwei Punkten von Fans

Handball-Landesligist ASV siegte 38:26. Bezirksligisten Lobberich II und Kaldenkirchen II überzeugten.

Mit einem deutlichen 38:26 (17:14)-Erfolg im letzten Heimspiel der Saison gegen das Schlusslicht TV Anrath verabschiedete sich Handball-Landesligist ASV Süchteln von seinen Fans. "Obwohl zwischen beiden Mannschaften schon fast ein Klassenunterschied erkennbar war, war es nur ein mäßiges Spiel, in dem wir einfach zu viele Gegentreffer kassiert haben", betonte Trainer Olav Schwäbe. In der gut gefüllten Sporthalle kam zu keinem Zeitpunkt Stimmung auf, davon gab es nach dem Schlusspfiff jedoch genügend. Nicht nur, dass der komplette Kader zusammenbleibt, gemeinsam mit den Fans wurde der Saisonausklang gefeiert. ASV-Torschützen: Y. Schneider (12), Vogels (7), Gellings (5), Schöpper (4), E. Stolzenberg, Biastock, Warkus, Büning (je 2) und Muth. Dazu kommt noch ein Tor per Siebenmeter von Torhüter Daniel Nieser.

Eine tolle Vorstellung bot der TV Lobberich II in der Bezirksliga gegen die Zweitvertretung der Turnerschaft St. Tönis und gewann verdient mit 29:22 (13:9). Nach ausgeglichenem Beginn setzten sich die Hausherren ab Mitte der ersten Halbzeit ab und gaben den Vorsprung nicht mehr aus den Händen. "Das war heute ein sehr ansehnliches Spiel, freute sich Trainer Andreas Schönes. "Die Mannschaft hat sehr diszipliniert agiert." Schütterle (8), Mähler (5), Hessen (4), Rütten, Schatten (je 3), Schreivers, Ploenes (je 2), van Ool und Heimes.

  • Handball : Kaldenkirchen II endgültig gerettet
  • Handball : ASV Süchteln mit starkem Torwart
  • Handball : ASV Süchteln feiert einen Arbeitssieg in Kaarst

Nach einer enorm starken ersten Halbzeit und einem offen Schlagabtausch im zweiten Spielabschnitt gewann der TSV Kaldenkirchen II gegen Schlusslicht TuS St. Hubert deutlich mit 36:20 (15:3). "Das war ein erfreulicher Abschluss im letzten Heimspiel", freute sich Trainer Werner Mattke. TSV-Torschützen: Hartstock, Biermann (je 7), V. Terhaag, Tillmanns, Schomm (je 4), Ebus (3), Saulenas, Hille, Gerits (je 2) und T. Terhaag.

Mit dem letzten Aufgebot trat der TV Boisheim bei Adler Königshof III und verlor mit 20:23 (9:11), weil jeweils die Anfangsphasen beider Halbzeiten verschlafen wurden. Die erfolgreichsten Torschützen der Gäste waren Baude (5), Dortans (4), Breidenbach und Hagemann (je 3).

(alpa)