Lokalsport: Süchteln hält Klasse trotz Niederlage

Lokalsport : Süchteln hält Klasse trotz Niederlage

In Rheydt gab es ein 26:29, doch die Landesliga-Konkurrenz spielte für den ASV.

Der ASV Süchteln kann für die kommende Saison in der Landesliga planen, obwohl die Handballer 26:29 beim HSV Rheydt unterlagen. Die Ergebnisse der Konkurrenten und die direkten Vergleiche der Süchtelner mit ihnen machen es möglich. Selbst bei einer Niederlage am letzten Spieltag und Erfolgen der Mitstreiter im Tabellenkeller würde der ASV mindestens drei Teams hinter sich lassen, weil er den bei Punktgleichheit geltenden direkten Vergleich mit Erkelenz und Gartenstadt für sich entschieden hat. Damit bleiben die Süchtelner in der Landesliga.

Beim Tabellenvierten in Rheydt erwischte der ASV einen guten Start. Über 3:0, 9:7 und 11:9 führten die Süchtelner, weil sie im Angriff ihre Möglichkeiten nutzten. "Das war wirklich gut", sagte Oldie Olav Schwäbe. Gegen Ende der ersten Hälfte war es mit der Süchtelner Herrlichkeit vorbei. Die Mannschaft produzierte im Angriffsspiel Fehler, die die Rheydter gnadenlos konsequent bestraften. Dank einiger Gegenstoßtore übernahmen sie noch vor der Pause die Führung. Bis zum Spielende behaupteten die Gastgeber einen knappen Vorsprung von einem bis drei Toren. Nur ein einziges Mal, etwa zehn Minuten vor dem Ende, bot sich dem ASV die Chance, die Rheydter ernsthaft in Bedrängnis zu bringen. Die Tore für den ASV warfen Y. Schneider (6), Meitzke (4), L. Schneider (4), J. Schneider (3), Büning (2), Biastoch (2), Gellings (2), Muth (2) und D. Schneider.

(wiwo)
Mehr von RP ONLINE