1. NRW
  2. Städte
  3. Viersen
  4. Lokalsport Region Viersen

Leichtathletik: Starke Waldnieler starten am Rhein

Leichtathletik : Starke Waldnieler starten am Rhein

Die Zehn-Kilometer-Läufer des OSC gehen gut gerüstet in die Landesverbandsmeisterschaften in Düsseldorf. Die stärkste Konkurrenz sehen Rene Giesen, Kai Wayers oder Sebastian Gisbertz in den eigenen Reihen.

Leichtathletik Der OSC Waldniel nimmt am Sonntag in Düsseldorf bei den Landesverbandsmeisterschaften über zehn Kilometer Straße teil. Die Aktiven haben sich nach der Sommerpause viel für diese Nordrhein-Meisterschaft vorgenommen. Einer von ihnen ist René Giesen aus der U 20-Jugend, der mit viel Zuversicht und der Jahresbestzeit von 34:35 Minuten ins Rennen geht. Giesen: "Ich habe gut trainiert. Ziemlich starke Konkurrenz habe ich wohl in der eigenen Mannschaft."

Er führt seinen Vereinskollegen Sebastian Gisbertz auf, der in diesem Jahr schon 34:21 gelaufen ist und nach dem derzeitigen Trainingszustand sehr gut drauf ist. "Und auch Kai Weyers, der ein Jahr jünger ist als wir, kann ich nicht abschreiben mit 34:41 in diesem Jahr. Der Zehner ist seine Lieblingsstrecke und da ist er unberechenbar", sagt Giesen.

Seine Distanz ist es nicht. Der 19-Jährige, der in dieser Saison erstmals über 800 Meter unter zwei Minuten blieb, will für die Mannschaft das Beste herausholen. Letztes Jahr war die U 20-Jugend-Mannschaft Vizemeister geworden. "Aber dieses Mal wollen wir den Titel holen", kündigte er an: "Bisher bin ich zwei Zehntausender gelaufen. Ich habe jetzt ein besseres Gefühl – zum Ende der Saison hin." Am schönsten wäre für den Viersener eine Zeit ganz nach an die 33 Minuten. "Dafür muss in diesem Rennen alles stimmen. Ich darf nicht zu schnell angehen", meint er und wünscht sich: "Ich bräuchte eine starke Gruppe, an der ich mich halten bzw. orientieren kann." Sollte er bis Kilometerpunkt acht im Zeitlimit – und auf 33-Minuten-Kurs – liegen, ist er zuversichtlich, dass er sich auf den Schlusskilometern noch steigern kann: "Dann kämpfe ich bis zum Umfallen."

Derzeit führen die OSC-Jungs mit ihrer Teamzeit von 1:44,19 Stunden von Anfang des Jahres bei den Westdeutschen Meisterschaften in Wickede die U 20-Rangliste im Landesverband Nordrhein an. "Die Zeit wollen wir so verbessern, dass wir bis Ende der Saison die Spitze halten können", so Giesen.

Zuschauern werden den Läufern gewiss sein, weil die Titelkämpfe im Rahmen des bekannten Kö-Laufes auf einer Zwei-Kilometer-Runde der Königsallee ausgetragen werden. "Unterstützung vom Straßenrand können wir beim Laufen immer gebrauchen, das treibt uns an", sagt Giesen. Er meint sich selbst – und den OSC.

(RP)