1. NRW
  2. Städte
  3. Viersen
  4. Regionalsport

Lokalsport: Squasher aus Brüggen holen die nächsten beiden Siege

Lokalsport : Squasher aus Brüggen holen die nächsten beiden Siege

Die Squasher von RS Brüggen gewannen in Paderborn in der NRW-Liga gegen SCR Bergische Löwen und Paderborner SC III mit jeweils 3:1 Punkten. Die Brüggener haben somit einen komfortablen Zehn-Punkte-Vorsprung an der Tabellenspitze vor dem SC Hot Socks Mülheim, der ebenfalls seine beiden Partien gewann. Bereits am 24. Februar könnten die Brüggener die Meisterschaft bei ihrem nur zweiten Heimspieltag perfekt machen, wären nicht am gleichen Tag die belgischen Landesmeisterschaften.

"Somit fehlen uns die belgischen Spieler", sagte Paul-Ludger Schmitz, Vorsitzender des RS Brüggen. So dauert es nun bis zum letzten Spieltag im März, ehe Brüggen die Meisterschaft klarmachen kann. In Paderborn trat Brüggen krankheitsbedingt ersatzgeschwächt antreten. Paul-Ludger Schmitz musste gegen die Bergischen Löwen und Paderbon jeweils an Position vier spielen. Er war erwartungsgemäß in beiden Partien chancenlos. Die drei anderen Spieler mussten es also richten und hielten dem Druck auch stand. Yvi Roggen an Position drei gewann in beiden Partien ebenso wie Tiago Goriely, der sich in brillanter Form befindet. Er steht in der Vorbereitungsphase auf einige wichtige Weltranglistenturniere. Er bekam eine Wildcard für das Wimbledon-Turnier, eines der wichtigsten europäischen Turniere. Toon van Baekel, auch Jugendtrainer in Brüggen, hatte zwar etwas mehr Mühe, doch letztlich gewann er ebenfalls seine beiden Spiele.

(off)