Sportlerhelden : Schon früh beim VTHC engagiert

Albrecht Röder vom Viersener Tennis- und Hockeyclub engagierte sich schon sehr früh in seinem Sportverein. Der 16-Jährige ist Schiedsrichter bei den Hockey-Damen. „Da geht es gesittet zu“, sagt er.

Wenn er bei der Jugend pfeift, dann kann es schon mal zu Problemen mit den ehrgeizigen Trainern kommen: „Das habe ich bisher immer noch selber gut in den Griff bekommen.“ Bereits vor vier Jahren machte er auf Eigeninitiative den Schiedsrichterschein. Selber ist er aktiv als Spieler in der Rolle des Verteidigers in der ersten Herrenmannschaft des VTHC. „Da bin der jüngste Spieler.“ Er bekommt alles gut unter einen Hut. „Da wir ein gutes Kontaktnetzwerk innerhalb des Vereins haben, kann ich mich oftmals freischaufeln, um selber spielen und pfeifen zu können.“ Dazu trainiert er auch noch die B-Mädchen. „Ich habe noch zwar noch keinen Trainerschein, aber den werde ich im September machen.“ Der frischgebackene Abiturient macht in seinem Verein ein freiwilliges soziales Jahr. „Ich weiß noch nicht, was ich später einmal machen will. Vielleicht dient es mir bei meiner beruflichen Orientierung.“ off

In seiner Aktion „Sportlerhelden im Kreis Viersen“ hat der KSB junge Menschen ausgezeichnet, die sich ehrenamtlich engagieren.

Mehr von RP ONLINE