1. NRW
  2. Städte
  3. Viersen
  4. Regionalsport

Handball: Spielerinnen aus Lobberich enttäuschen in Neuss

Handball : Spielerinnen aus Lobberich enttäuschen in Neuss

Die Lobbericherinnen kassierten beim Neusser HV in der Handball-Oberliga eine klare 20:28-Niederlage.

(win) Die Oberliga-Handballerinnen des TV Lobberich standen beim Neusser HV auf verlorenem Posten. Nach einer enttäuschenden Vorstellung gerieten die Gäste schon in der ersten Hälfte 11:19 in Rückstand, am Ende unterlag der TVL 20:28. "Ich hatte mir mehr ausgerechnet", sagte Trainer Marcel Schatten.

Seine Mannschaft führte in Neuss nur ein einziges Mal. Melanie Ensen traf in der 2. Minute per Siebenmeter zum 1:0. Danach nahmen die Gastgeberinnen das Heft in die Hand, und die Lobbericherinnen machten es ihnen leicht. "Wir waren zu harmlos und zu langsam. Es hat einfach alles viel zu lange gedauert", sagte Schatten. In der 5:1-Abwehr wollten die Gäste das Neusser Spiel unterbinden. Das gelang überhaupt nicht. Da auch das Umschaltspiel nicht funktionierte und sich im gebundenen Angriff oft technische Fehler einschlichen, unter anderem weil es die Lobbericherinnen nicht gewohnt sind, mit Haftmittel zu spielen, bauten die Neusserinnen ihren Vorsprung nach dem 8:6 immer weiter aus. "Wir hatten keinen vernünftigen Zug zum Tor. Und wenn wir mal durchkamen, sind wir oft an der Torhüterin gescheitert", berichtete Schatten.

  • Ertan Hajdaraj (l.) vom VVV Venlo
    Ertan Hajdaraj bei der VVV Venlo : Mönchengladbacher hofft auf Profi-Traum in Venlo
  • Trotz vieler Ausfälle läuft die Saison
    Handball-Oberliga der Frauen : Personeller Engpass bei Lobberich und Rheydt
  • Müssen beim Personal kreativ werden: Erhan
    Landesligist Giesenkirchen in akuter Abstiegsgefahr : Das rettendes Ufer liegt in weiter Ferne

Nach der Pause stellte der TV Lobberich auf eine 6:0-Abwehr um und konnte die zweite Hälfte ausgeglichen gestalten. Das lag vor allem an Nina Kornfeld im Tor. Sie vertrat Hannah Glasmachers ausgezeichnet. "Nina hat sehr gut gehalten, aber sonst war wirklich keine Spielerin bei 100 Prozent", sagte Schatten. Er hofft ganz stark, dass seine Mannschaft nach der Osterpause zu alter Stärke zurückfindet.

TV Lobberich: Bühning, Kornfeld - R. Weisz (6), Holthausen (3), Weiss (3). M. Ensen (3/2), Mannheim (3), Schmidt (1), Otten (1), Winkels, Liedtke, Baaken.

(wiwo)