1. NRW
  2. Städte
  3. Viersen
  4. Regionalsport

Spannende Endspiele beim Dülkener TC

Tennis : Spannende Endspiele beim Dülkener TC

- Christian Timmers heißt der neue Vereinsmeister des Dülkener Tennis-Club. Der 25-jährige Kapitän der DTC-Herren-Mannschaft benötigte im Endspiel gegen seinen Teamkollegen Mark Kämmerling allerdings viel Nervenstärke und ein großes Kämpferherz zum Titelgewinn.

Nach souveränem ersten Satz (6:4) steigerte sich sein Finalgegner Kämmerling deutlich und konnte den zweiten Satz knapp mit 7:6 für sich entscheiden. Im abschließenden Match-Tiebreak hatte Dülkens Nummer eins dann mit 11:9 das bessere und sicherlich auch glücklichere Ende für sich und trug sich erstmals in der Herren-Einzelkonkurrenz in die Siegerlisten ein.

Auch im Herren Doppel machte es Christian Timmers an der Seite seines Partners Marc Jonuscheit gegen die Paarung Robert Brock/Sascha Leuwer spannend. Erneut musste der Match-Tiebreak die Entscheidung bringen. Nach Abwehr eines Matchballs triumphierten Brock/Leuwer am Ende überaus glücklich mit 11:9.

In der AK Herren 40+ blieb der Favorit und amtierende Bezirks- und Kreismeister der AK 60 Bertram Hoogen im gesamten Turnier ohne Satzverlust und sicherte sich den Titel mit einem 6:1,6:3-Erfolg im Finale gegen Oliver Fricke. Im Mixed-Wettbewerb siegten dagegen Christa und Bernd Greven mit 6:2,6:4 gegen Kerstin und Bertram Hoogen. Im Damen-Doppel hatte das Gespann Iris Müller/Astrid Banniza aufgrund des besseren Satzverhältnisses die Nase vorn.

  • Skate Meisterschaft in der Rollhalle Ry.
    Westdeutsche Meisterschaft in Rheydt : Skater Dominic Wenzel gelingt der Heimsieg
  • Die Gladbacherin Sandra Hillers und ihr
    Dressur-Hallenturnier des RV St Johannes Waat : Sandra Hillers überzeugt auf „Dancing Carlos“ und hat hohe Ziele
  • Timo Wendelen, Jugendleiter beim 1. FC
    FVN rudert zurück : 1. FC Mönchengladbach spielt doch nicht um die U17-Bundesliga

Bei den Jüngsten wurde die frisch gebackenen Kreismeisterin Rensche Vogels ihrer Favoritenrolle gerecht und gewann überlegen alle sechs Gruppenspiele in der Konkurrenz U10. Den zweiten Platz sicherte sich Marleen Lück. Dritte wurde Zoey Pierre.