Silvia Bröckels beim Hallen-Reitturnier des RV Niederkrüchten wieder mit dem Double

Reiten : Nettetalerin holt wieder das Double

Beim Hallenturnier des RV Niederkrüchten gelang Silvia Bröckels das Kunststück, zum vierten Mal in Folge zwei L-Springen zu gewinnen. Da gratulierte sogar Bürgermeister Kalle Wassong.

Alles andere wäre eine Überraschung gewesen beim Winterturnier des Reitervereins Niederkrüchten in Gützenrath: Die Nettetalerin Silvia Bröckels vom RV Graf Holk Grefrath holte wieder zum Doppelschlag aus. Mit Löllebröd, kurz „Lölle“ genannt, gewann sie nun bereits im vierten Jahr in Folge nach dem L-Springen am ersten Tag auch den Turnierhöhepunkt, ein L-Springen mit Siegerrunde, tags darauf. Ihr gratulierte Bürgermeister Kalle Wassong mit dem Ehrenpreis der Gemeinde Niederkrüchten, und sie holte den Preis der Volksbank Viersen.

„Meine Pferde sind super aus der Winterpause zurückgekommen. „Lölle hatte richtig Lust und Spaß. Er konnte es kaum abwarten, dass es wieder losging und wollte nicht richtig stillhalten, alles ging ihm viel zu langsam“, sagte Bröckels. Nachdem sie schon im Normalumlauf über neun Sprünge von 1,20 Metern Höhe auf engstem Raum fehlerlos in 46,37 Sekunden geblieben war (schneller war nur der Günhovener Klaus Rahmen mit Fellow in 46,19), ritt sie im Rennen um den Sieg in der Siegerrunde mit sechs Sprüngen mit der schnellsten Rundenzeit nach 32,65 Sekunden durchs Ziel. Wilfried Hensen (RSG Köln) belegte mit Lacuna (0/38,56) und Spell Boy (4/35,87) die Plätze zwei und drei. Klaus Rahmen hätte ihr noch als letzter Starter gefährlich werden können, doch der handelte sich im Finale zehn Fehlerpunkte ein und verbuchte bei einer Parourszeit von 49,86 Sekunden schließlich Platz vier. Insgesamt machten sie wie auch in den vergangenen Jahren die heimischen Reiter – warum auch immer – bei diesem Hallenturnier sehr rar.

Umso erfreulicher war der Sieg für Julia Claßen im Punktespringen Klasse A** mit der 14-jährigen Stute Amira mit 44 Punkten und mit dem flottesten Ritt über die Hindernisse in 47,14 Sekunden. Ihr Vorsprung betrug am Ende mehr als vier Sekunden auf die Zweitplatzierte Nicole Rader (RFV Eicherscheid) mit Cassius (0/51,72). Julia Claßen freute sich riesig: „Seit diesem Jahr reite ich für den Reiterverein Niederkrüchten, weil ich hier regelmäßig in der Halle trainieren kann. Und ich gab meinen Einstand nach Maß gleich mit einem Sieg.“ Die 26-Jährige, die in sechs Wochen ihre Prüfung als Schornsteinfegermeisterin macht, erklärte ihren Erfolg: „Ich habe als einzige Reiterin des Punktespringens die Kurve zu Sprung zwei genommen, um Sprung sieben zu absolvieren.“

Julia Claßen holte einen Sieg beim Turnier in Niederkrüchten. Foto: Paul Offermanns

Amira gehört ihr seit sieben Jahren und war zuerst ein Schulpferd, auf dem alle möglichen Leute ritten und ihren Unterricht hatten. „Da waren schon immer alle erstaunt, dass ich mit diesem Pferd so häufig gewann.“ Sie sieht den Sieg als gutes Zeichen für die kommende Saison: „Im vorigen Jahr kam ich fast immer unter die besten drei in A- und L-Springen.“ Sie hatte sich auch viel für das L-Springen mit Siegerrunde vorgenommen, weil sie in den vergangenen Jahren dort Dritte und Zweite war. „Jetzt hatte ich einen Abwurf im Normalumlauf“, sagte Julia Claßen etwas traurig. Ihre Zeit reichte nicht für die Teilnahme an der Siegerrunde. Ihre Cousine Kristin Claßen vom RFV Venekotensee-Elmpt sorgte für den Auftaktsieg des Winterturniers in der A*-Dressur auf Freibeuter mit der Wertnote 7,6.

Ergebnisse:

Dressurprüfung Klasse A*, 1. Abteilung: 1. Kristin Claßen (RFV Venekotensee-Elmpt) mit Freibeuter 7,6. Reiterwettbewerb Schritt-Trab-Galopp, 1. Abteilung: 2. Lola Stranzenbach (RFV Lobberich) mit Galino 6,7, 3. Fabio Schmidt (RFV Dülken-Viersen) mit Jade 6,5. 2. Abteilung: 3. Sophie Klant (PC Nettetal) mit Porsche 6,7. Punktespringprüfung Klasse A**: 1. Julia Claßen (RV Niederkrüchten) mit Amira 44/47,14. Springprüfung Klasse L: 1. Silvia Bröckels (RV Graf Holk Grefrath) mit Löllebröd 0/35,58. Springprüfung Klasse E: 2. Jessica Asbeck (PC Nettetal) mit Lemontree 7,6. Springpferde-prüfung Klasse A*: 3. Nicola Bongaers (RFV Lobberich) 5,9. Springprüfung Klasse L mit Siegerrunde: 1. Silvia Bröckels (RV Graf Holk Grefrath) 0/46,37.

Mehr von RP ONLINE