SF Neuwerk und SV Lürrip mit Gruppensiegen bei den Mönchengladbacher Hallenstadtmeisterschaften

Hallenstadtmeisterschaft : Neuwerk und Lürrip feiern Gruppensiege

Die SF gewannen in Gruppe 2 vier Spiele, Geistenbeck wurde Zweiter. In Gruppe 3 erreichten die Red Stars die Zwischenrunde.

Hochzeiten sind normalerweise ein freudiges Ereignis – sicherlich auch diesmal. Dennoch brachte eine Eheschließung die Sportfreunde Neuwerk bei den Mönchengladbacher Hallenstadtmeisterschaften in gewisse Nöte. Denn ein Spieler schloss am Samstag den Bund fürs Leben, und so fehlten auch einige Akteure, die auf der Gästeliste standen. Torjäger Christopher Hermes wirkte in den beiden ersten Partien in Gruppe 2 mit und war dann ebenfalls verschwunden. Das änderte aber nichts daran, dass sich das Team von Michele Fasanelli souverän für die Endrunde qualifizierte.

Wie der Rheydter SV tags zuvor gewannen die Neuwerker alle vier Spiele – wirklich deutlich allerdings war nur das 5:2 gegen Holt zum Auftakt. Gegen Furious Futsal reichte es zu einem 3:2, nachdem die Futsaler einen Doppelpack von Fatlum Ahmeti zum 2:0 vorgelegt hatten. Kevin Bartz antwortete jedoch mit einem Dreierpack. Auch gegen Güdderath gab es nur ein 2:1, ehe es dann im Gruppen-Finale gegen Geistenbeck um den Gruppensieg ging. Dort folgte ein verdientes 4:2. „Wir sind zufrieden, aber fußballerisch denke ich, dass da noch ganz viel Luft nach oben ist“, erklärte Fasanelli. „Wir gehen ohne Druck in die Endrunde, es soll sich keiner verletzten. Aber das Grätschen, was ich heute in der Halle gesehen habe, und ich habe in einigen Kreisen selbst in der Halle gespielt, das kann ich nicht nachvollziehen“, fügte er an.

Den zweiten Platz hatten vor dem Gruppenfinale bereits die Geistenbecker sicher, die beim 6:2 gegen Holt stark begannen, ein weiteres 6:2 gegen Güdderath nachlegten und dann beim 3:3 gegen Furious doch ein wenig abbauten. Den Ausgleich erst Sekunden vor der Schlusssirene schaffte Maik Delvos, der mit sieben Toren gemeinsam mit Ahmeti bester Gruppen-Schütze war. „Zwischenrunde will ich, Endrunde, wäre geil“, verriet Geistenbecks Coach Michael von Amelen. Dritter wurde Furious mit vier Zählern vor Güdderath mit drei und Holt mit ebenfalls drei Punkten. Die Güdderather sorgten allerdings für die Aktion des Tages, indem sie vor dem Auftaktspiel die Halle mit einem Banner betraten, mit dem sie sich gegen Gewalt gegen Schiedsrichtern positionierten.

Etwas weniger souverän war der Auftritt des SV Lürrip in Gruppe 3, der zum Auftakt zwar klar mit 4:1 gegen Blau-Weiß Meer und 4:0 gegen Turanspor gewann, danach aber äußerst mühevoll 2:2 gegen Rot-Weiß Hockstein spielte. Das machte die Konstellation in der Gruppe zur bisher spannendsten, weil die Hocksteiner danach auf sieben Zähler kamen und mit dem neuen Coach Markus Horsch schon mit einem Bein in der Zwischenrunde standen. Nur spielten da die Lürriper nicht mit, die mit einem abschließenden Sieg gegen die Red Stars die Zwischenrunde für Hockstein hätten besiegeln können. Doch nachdem der Bezirksligist zum Abschluss anfangs mehr für einen Sieg getan hatte als der A-Ligist Red Stars, einigten sich beide Teams in den Schlussminuten auf einen sehr offensichtlichen Nichtangriffspakt. Mit dem 0:0 war Lürrip Gruppensieger, die Red Stars hatten bei diesem Ergebnis wie Hockstein ebenfalls sieben Zähler, aber ein um ein Tor besseres Torverhältnis. „Die Mannschaft, die zur Verfügung stand, hat ihr Bestes gegeben. Das letzte Spiel war natürlich nicht so prickelnd, aber da die Situation so war, dass beide mit dem Unentschieden weiter waren, hat der Zufall ergeben, dass es so gekommen ist. Wir haben zum Schluss etwas umgestellt, weil die junge Mannschaft hinten doch etwas anfällig war“, erklärte Lürrips Vorsitzender Andreas Zimmermann. Zufrieden, wenn auch nicht stolz auf das finale Spiel, war auch Red-Stars-Coach Marat Surtebayev. „Nach dem Fehlstart mit der Niederlage gegen Meer waren wir dann wach, haben uns danach mobilisiert und gezeigt, dass wir auch anders Fußball spielen können.“ Meer wurde so mit sechs Zählern nur Vierter, vor dem punktlosen Turanspor Rheydt.

Info Torschützen, Ergebnisse, Tabellen und Videos zu den Hallenstadtmeisterschaften sind Internet auf dem Fußballportal FuPa.net zu finden.