Schwimmen : ASV gewinnt wieder gemischte Freistil-Staffel

Bei der 45. Auflage des Bergfestes waren die Athleten aus Süchteln sehr erfolgreich. Topschwimmer Maurice Ingenrieth war zu Gast. Nächstes Jahr sind zwei Veranstaltungstage geplant.

(off) Bei den 45. Schwimmwettkämpfen des Süchtelner Bergfestes im Sportzentrum Ransberg kämpften Schwimmer aus 14 Vereinen um Siege und Platzierungen. Mit knapp 1000 gemeldeten Einzelstarts und zehn Staffelstarts war der Wettkampf der Schwimmabteilung es ASV Süchteln gut besucht. Insgesamt verbuchte der Ausrichter ASV Süchteln 105 Medaillen, davon 25-mal Gold, 42-mal Silber und 38-mal Bronze.

Der ehemaliger ASV-Schwimmer Maurice Ingenrieth (jetzt SG Neukölln Berlin) machte auch in diesem Jahr  seine Teilnahme mit zwei weiteren Schwimmern aus seinem Verein möglich. Der EM-Teilnehmer war der schnellste Schwimmer über 100 Meter Freistil mit 52,98 Sekunden. Die ASV-erin Jana Bonacker vom Jahrgang 2001 holte bei fünf Einzelstarts alle möglichen Goldmedaillen. Sie siegte dabei 50 und 100 Meter Rücken, 100 Meter Lagen sowie über 50 und 100 Meter Freistil. Sie überzeugte auch in der Staffel. Seit zwei Jahren trainiert sie bei Klaus Kelm und machte gute Fortschritte. Die beliebte gemischte Freistil-Staffel über 8x50m, bei der jeweils vier Jungs und Mädels schwimmen, gewann in diesem Jahr wieder der ASV Süchteln. Die Süchtelner schwammen dabei der Konkurrenz in 3:55,70 Minuten auf und davon - vor dem Grefrather SC (4:04,03) und SV Neptun Krefeld (4:06,47) auf den Plätzen zwei und drei. Für die erste Mannschaft starteten: Chiara Hova, Franz Reinhard, Jana Bonacker, Maximilian Vonken, Jonna-Marie Berghausen, Sabrina Lorenz, Simon Scheerers und Andy Nguyen. „Für das nächste Jahr ist geplant, dass Bergfest über zwei Tage auszurichten, um auch längere Strecken anbieten zu können“, sagte Thomas Wloka, Schwimmwart im ASV Süchteln.

Mehr von RP ONLINE