Schachteams aus dem Grenzland vor Saisonstart

Schach : Heimische Schachteams stehen vor dem Saisonstart

Die Saison startet am Wochenende mit den Mannschaften auf Bezirksebene.

Am Wochenende starten die heimischen Schachvereine in die neue Saison. Den Anfang machen die Mannschaften auf Bezirksebene. Aufsteiger SV BW Concordia Viersen II bekommt mit dem Vorjahres Dritten Rheydter SV II in der Bezirksliga gleich einen schweren Gegner vorgesetzt. Mit dem zweiten Aufsteiger SC Kevelaer II haben hingegen die Schachfreunde Süchteln eher eine lösbare Aufgabe zugeteilt bekommen.

Etwas mehr Vorbereitungszeit bleibt den beiden Teams auf Verbandsebene. Die verkorkste vorige Saison will der SV BW Concordia Viersen um Coach Christoph Hollender und Spitzenspieler Armin Thelen vergessen machen, wobei eine solide Leistung am ersten Spieltag beim Düsseldorfer SV II (16. September) aber nötig sein wird. Ob Teamchef Jürgen Daniel von der SG Nettetal seinen Kader an allen Spieltagen immer zur Verfügung hat, ist fraglich, sind doch die vier niederländischen Akteure teilweise zeitgleich im Nachbarland aktiv. Im ersten Heimspiel treffen die Seenstädter auf den Düsseldorfer SK IV. In der Bezirksklasse-Mitte streben die Schachfreunde Süchteln II wieder einen Mittelplatz an, der Grundstein dazu kann am 23. September gegen die Schachfüchse Kempen II gelegt werden. Als letzter Grenzlandverein beginnt in der Bezirksklasse Süd der SK Turm Brüggen am 30. September. Die Brüggener haben aber in Gestalt des SK Turm Rheydt - der in der vergangenen Saison nur knapp den Aufstieg verpasste - eine kaum lösbare Aufgabe vor sich.

Mehr von RP ONLINE