1. NRW
  2. Städte
  3. Viersen
  4. Lokalsport Region Viersen

SC Union Nettetal vor dem wichtigen Spiel beim 1. FC Monheim

Fußball-Oberliga : „Auf keinen Fall etwas abschenken“

Für den Nettetaler Trainer und sein Team geht’s gleich im ersten Spiel um viel.

Der SC Union Nettetal musste die Winterpause auf einem Abstiegsplatz verbringen. Deswegen kommt dem Start in die Restsaison mit Blick auf eine mögliche Aufholjagd eine besondere Bedeutung zu. Vor dem ersten Punktspiel des Jahres beim 1. FC Monheim sagt SCU-Coach Andreas Schwan, wie er die Lage sieht.

Herr Schwan, wie ist die Stimmung nach dem negativen Jahresausklang 2019 inzwischen?

Schwan Die Stimmung ist gut, aber nicht erst jetzt. Wir haben schon bei der Weihnachtsfeier trotz der vielen Negativerlebnisse angefangen, uns einzuschwören. Wir wollen uns in den restlichen Spielen als Team präsentieren, angreifen und auf keinen Fall etwas abschenken. Wir haben bei Hallenturnieren und in Testspielen Erfolgserlebnisse gesammelt, das hat Positives bewirkt. Wir freuen uns auf Sonntag.

Wobei es ungewöhnlich ist, dass es gleich beim Auftakt um so viel geht.

Schwan Natürlich ist das ein wichtiges Spiel, aber bei dem Kaliber, das Monheim darstellt, mache ich unseren weiteren Weg nicht vom ersten Spieltag abhängig. Ich sehe unsere nächsten fünf Spiele als Gesamtpaket. In den drei Partien bis Karneval inklusive des Nachholspiels gegen SW Essen wollen wir den Anschluss nicht verlieren und dann Punkte auf die Konkurrenz gutmachen.

Wie sieht denn Ihre Rechnung bei aktuell zwölf Punkten Rückstand auf das rettende Ufer aus?

Schwan Der Abstand ist natürlich groß, aber mit Erfolgen zu Beginn, ist man schnell auch wieder im Rennen. Es zeichnet sich ab, dass wieder über 40 Punkte nötig sind, um die Klasse zu halten. Also brauchen wir aus 16 Spielen noch zehn Siege. Aber so weit gucke ich gar nicht. Wir als Trainerteam sehen eine Mannschaft, die in jedem Training Gas gibt und nichts abschenken will. Und wir haben ja kaum etwas zu verlieren. Im Gegenteil, wenn wir es noch schaffen würden, wäre das sensationell.

Was genau war es in der Vorbereitung, das Sie zu zuversichtlich macht?

Schwan Die Vorbereitung war durchweg ordentlich. Außer dem 0:9 bei der A-Jugend von Fortuna Düsseldorf, wo wir große Personalprobleme hatten, haben wir positive Testspielergebnisse gegen gute Teams erzielt. Dazu gehört auch, dass sich unsere Zugänge Nico Zitzen und Gibril Njie sehr gut eingefügt haben. Nico tut uns sehr gut im defensiven Mittelfeld. Klasse ist auch, dass Vensan Klicic und Niklas Thobrock einige Stürmertore erzielt haben.

Zum Personal Ausfälle: Touratzidis (Leiste), Rouland (Schulter), Pohlig (Zerrung), Borger (Rücken)