SC Union Nettetal vor dem Spiel bei TuRU Düsseldorf

Fußball-Oberliga : SCU-Stürmer gegen TuRU Düsseldorf besonders heiß

Seine zweite Station bei den Senioren führte Vensan Klicic in die Landeshaupstadt. Dort tritt er am Sonntag mit Nettetal an.

Dass Dimitrios Touratzidis zu Beginn der Woche zumindest wieder ins Individualtraining eingestiegen ist, macht dem SC Union Nettetal Hoffnung. Wenn der beste Stürmer des Oberligisten keine Schmerzen im Oberschenkel mehr spürt, dann könnten die Nettetaler am Sonntag im Auswärtsspiel gegen TuRU Düsseldorf auf jeden Fall wieder von Beginn an zwei Spitzen aufs Feld schicken. „Das passt besser zu unserem Spiel“ sagt SCU-Trainer Andreas Schwan.

Jüngst mussten die Nettetaler im harten Kampf gegen den Abstieg allerdings mit nur einem Stürmer auskommen. Weil in Gestalt von Alexander Stankov, Niklas Thobrock (beide angeschlagen) und eben Touratzidis gleich drei Spieler aus dem Mannschaftsteil Angriff nicht oder nur stark eingeschränkt zur Verfügung standen, musste Vensan Klicic im Heimspiel gegen den TSV Meerbusch vorne zunächst den Einzelkämpfer geben. Doch so sehr er sich auch mühte, trotz einer riesigen Möglichkeit gelang ihm kein Tor, unter dem Strich stand eine unglück­liche 0:1-Niederlage.

Insgesamt zeigt die Formkurve von Klicic nach einem durchwachsenen Saisonstart inklusive einer Roten Karte gegen TVD Velbert allerdings klar nach oben. Im Heimspiel zuvor gegen den Tabellenführer SV Straelen hatte er die Nettetaler durch zwei tolle Tore mit 2:0 in Front geschossen und so die Hoffnung auf eine Überraschung genährt, doch am Ende unterlag Union noch 2:5. „Vensan hat sich durch gute Trainingsleistungen empfohlen. Gegen Straelen haben wir ihn reingeschmissen und er hat seine Chance genutzt“, erklärt Andreas Schwan.

Auf einen Einsatz gegen die TuRU wird der 23-jährige Brüggener ganz besonders brennen, schließlich erlebte er dort nach der SpVg. Odenkirchen seine zweite Station im Seniorenfußball, bevor er nach Nettetal wechselte. In der Jugend hatte er zuvor lange für VVV Venlo, aber auch für Borussia Mönchengladbach und schon mal für Nettetal gespielt. „Ich kenne Vensan schon seit der Jugend, bei TuRu sind wir wieder auf ihn aufmerksam geworden und haben ihn als Spieler aus der Region zu uns geholt“, erinnert sich Schwan. In Düsseldorf traf er in seiner ersten Oberligasaison fünfmal, ebenso wie in der vorigen Spielzeit für die Nettetaler. Wenn gegen seinen Ex-Verein weitere Treffer hinzukämen und es endlich mal wieder zu einem Sieg reichen würde, wäre das sehr willkommen. Denn bis zur Winterpause will der SCU möglichst den Abstand zu den Nichtabstiegsplätzen noch verkürzen.

Zum Personal Ausfälle: Gubala (Sprungelenk); Einsatz fraglich: Stankov (Zerrung), Mangano (Fuß), Touratzidis (Oberschenkel); Rückkehrer: Nieskens (nach Gelbsperre)

Mehr von RP ONLINE