SC Union Nettetal vor dem Spiel bei den SF Baumberg

Fußball-Oberliga : Nettetaler können ersten Sieg vergolden

An sich ist der nächste Gegner des Fußball-Oberligisten SC Union Nettetal bärenstark. Doch aktuell werden die SF Baumberg von einer Schaffenskrise geplagt. Dagegen wollen die Nettetaler nach ihrem ersten Saisonsieg nachlegen.

Der Freitag war ein besonderes Datum für Andreas Schwan. Am 13. September jährte sich zum dritten Mal der Tag, an dem er zusammen mit Lutz Krienen erstmals für das Training der ersten Mannschaft des SC Union Nettetal die Verantwortung trug. Im Spätsommer 2016 übernahmen die beiden einen verunsicherten Landesligisten und leiteten schon tags darauf mit einem souveränen Erfolg im Kreispokal beim SV Oppum einen steten Aufwärtstrend ein, dessen bisheriger Höhepunkt im Sommer der Klassenverbleib in der Oberliga war. Im ersten Spiel nach diesem speziellen Jahrestag am Sonntag bei den SF Baumberg könnten die Nettetaler nach einem alles in allem missratenen Saisonstart erneut einen Sieg sehr gut gebrauchen, um wieder positiver in die Zukunft blicken zu können.

Was die Sache allerdings ungleich schwerer macht als vor drei Jahren: Baumberg ist ein ganz anderes Kaliber als damals die Oppumer, die sich angesichts eines Nettetaler 15:0-Sieges als dankbarer Aufbaugegner erwiesen. Die Sportfreunde glänzten jedenfalls in der vergangenen Saison als überraschender Vizemeister hinter Homberg und hatten sich auch für die neue Spielzeit viel vorgenommen. Insbesondere, weil der frühere Erfolgscoach Salah El Halimi zu einer Rückkehr bewogen werden konnte. Doch bislang ist die Wiedervereinigung noch keine lückenlose Erfolgsgeschichte, zehn Punkte aus sechs Spielen entsprechen nicht den eigenen Ansprüchen.

Wobei El Halimi zuletzt wegen einer Rückenoperation aus dem Rennen war. Vielmehr gibt es eine auffällige Korrelation zwischen seinem Ausfall und dem Baumberger Leistungseinbruch. Nachdem es auf eigenem Platz gegen Kleve trotz einer 3:0-Führung nur zu einem 3:3 gereicht hatte, setzte es zwei ganz bittere Niederlagen. Zunächst im Niederreinpokal 1:3 gegen den SV Burgaltendorf, gegen den in der Runde zuvor übrigens auch die Nettetaler ausgeschieden waren, danach in der Meisterschaft mit 0:4 bei TuRU Düsseldorf. Allerdings werden die Baumberger auch von erheblichen Personalproblemen geschüttelt. Die Vorzeichen vor dem nächsten Spiel sind also: Während Baumberg gegen den Abwärtstrend kämpft, wollen die Nettetaler ihren zarten Aufschwung fortsetzen.

Schließlich war der erste Saisonsieg vorigen Sonntag in Kleve Balsam für die angeknacksten Spielerseelen. „Wir hatten eine richtig gute Trainingswoche. Man hat einfach gemerkt, dass der Erfolg positiven Schwung gebracht hat“, erklärt SCU-Coach Andreas Schwan. Positive Nachrichten gibt’s auch aus personeller Sicht. Denn inzwischen liegt nicht nur die Spielberechtigung im unkomplizierten Fall des Südkoreaners Hyun-Joon Lee vor, auch Neuzugang Aleksandar Stankov aus den Niederlanden darf gegen Baumberg spielen. Für seinen Landsmann Dave Nieskens gab es am Freitagmittag zwar noch kein grünes Licht, doch mit ihm rechnet Schwan spätestens nächste Woche. Optimistisch ist er aber jetzt schon: „Wir wissen, dass wir einen Toptag erwischen müssen, um mindestens einen Punkt aus Baumberg mitzunehmen. Aber die Jungs wollen unbedingt nachlegen.“ Vielleicht können Nettetal ja die Erinnerungen an den Spätsommer 2016 beflügeln.

Mehr von RP ONLINE