Saisonstart der Jugend-Handballer im Grenzland

Jugend-Handball : TSV-Mädchen schlagen zum Saisonstart den TV Lobberich

Kaldenkirchens A-Jugend-Handballerinnen hatten in der Oberliga mit 18:14 die Nase vorne. Süchtelns männliche B-Jugend siegte in Korschenbroich.

Am Wochenende fiel für die heimischen Jugendhandball-Teams der Startschuss für die neuen Saison. Das Dderby in der weiblichen A-Jugend konnte der TSV Kaldenkirchen gegen den TV Lobberich für sich entscheiden.

A-Jugend, Oberliga: TSV Kaldenkirchen - TV Lobberich 18:14 (7:8). Die Lobbericherinnen erwischten den besseren Start und gingen mit 3:1 in Führung. Die Kaldenkirchenerinnen glichen beim 3:3 nochmal aus, ließen den TVL dann aber wieder mit 6:3 davonziehen. Bis zur Halbzeit verwaltete Lobberich die Führung. „In der ersten Halbzeit haben wir eine gute Leistung gezeigt. Luca Marie Terstappen, unsere Torhüterin, hat einige starke Paraden gezeigt“, so die Lobbericher Trainerin Zoe Rosenzweig. „Mit zunehmender Spieldauer haben wir unsere Chancen leider nicht mehr genutzt und konnten deswegen nicht bis zum Schluss mit dem TSV mithalten.“ Für den TSV trafen: Van Hoof (6), Meeners, Besta (je 3), Reinecke, Münter (je 2), Büschkes und Bovie (je 1). Die Tore des TVL erzielten Katelaan (5), Glaeser (4), Dahlke (3), Felder und Schumann (je 1).

mB-Jugend, Oberliga: TV Korschenbroich - ASV Süchteln 23:32 (11:14). Die Süchtelner starteten hellwach in die Partie und gingen schnell mit 6:1 in Führung. Nach der Halbzeit kam der TVK nochmal auf zwei Tore ran, doch die Süchtelner ließen nicht locker und erkämpften sich mit zunehmender Zeit einen immer größer werdenden Vorsprung. Für den ASV trafen: Lötzke (11), Buurs (7), Pierkes, Thürlings (je 4), Stapper (3), Kaiser (2) und Leske (1).

wC-Jugend, Oberliga: TV Lobberich - VT Kempen 16:27 (7:15). „Die Mädels haben die Anfangsphase verschlafen. Das hat Kempen gnadenlos ausgenutzt und sich schnell einen Vorsprung erspielt, welcher das Spiel praktisch schon entschied“, sagte Trainerin Alexandra Inkmann. Nach einer Auszeit kamen die Lobbericherinnen zwar etwas besser ins Spiel, waren der Mannschaft aus Kempen jedoch sowohl körperlich als auch von der Leistung her deutlich unterlegen. Lilli Hollenberg (10) überragte beim TVL mit zehn Toren. Die restlichen Tore erzielten Scherf, Avdiu. Pesch (je 2), Meys und Krahwinkel (je 1).

wC-Jugend, Verbandsliga: HSG Velbert/Heiligenhaus - TSV Kaldenkirchen 6:23 (2:9). Nach einem 0:1 drehten die Kaldenkirchenerinnen das Spiel mit einem 5:0-Lauf und ließen den Gegnerinnen keine Chance ins Spiel zu kommen. Auch nach der Halbzeit stand die Abwehr hervorragend und ließ nur noch vier Tore zu. Die Tore erzielten Münter (8), Plücken (6), Fischermanns (3), Dors (2), Van Thriel J., Van Thriel L., Streithofen und Besta (je 1).

mC-Jugend, Verbandsliga: MTV Rheinwacht Dinslaken – ASV Süchteln 21:20 (10:9). In einem spannenden Spiel wechselte die Führung ständig hin und her. In der 34. Minute gelang es den Jungs des MTV, einen zwei-Tore-Vorsprung herauszuspielen. Am Ende konnten die Jungs des ASV sich nicht für eine kämpferische Leistung belohnen. Ghindovean (8), Franke (5), Küsters (3), Heggen (2), Janke und Friebe (je 1) erzielten die Tore für Süchteln.

Mehr von RP ONLINE