Fußball: Rhenania Hinsbeck beendet lange Durststrecke

Fußball : Rhenania Hinsbeck beendet lange Durststrecke

Die Hinsbecker A-Liga-Fußballer gewannen in Meerbusch. In der Gladbacher Gruppe siegte der TDFV souverän.

Der Dülkener FC meldete mit einem klaren Heimsieg gegen den Fünften Bockum seine Meisterschaftsambitionen in der Kreisliga A des Fußballkreises Kempen/Krefeld an. Mit einem blauen Auge ist die Reserve von Union Nettetal Kellerkind St. Tönis davongekommen. In der Gladbacher Gruppe kam Tabellenführer TDFV zu einem deutlichen Erfolg. Der ASV II verschenkte zwei Zähler, Concordia und die FC-Reserve verloren ihre Begegnungen.

Konstantin Georgiadis trug ein Tor zum Hinsbecker Sieg bei. Foto: Fupa

Kreis Kempen/Krefeld: Dülkener FC - TSV Krefeld-Bockum 5:0 (3:0). "Das war schon ein Klassespiel von uns", freute sich Dülkens Trainer Klaus Ernst. Trotz der bevorstehenden vielen englischen Wochen deklassierten die Dülkener die Gäste aus Krefeld durch die Tore von Sascha Lochner, Pascal Wüsten, Dominik Vaassen, Bernd Huintjes und Patrick Hintz mit 5:0.

Union Nettetal II - SV St. Tönis 1:0 (0:0). Das war knapp! Erst kurz vor dem Spielende schoss Sebastian Gronau die Nettetaler im Heimspiel gegen den Vorletzten St. Tönis zum Sieg, so dass die Union weiter im Rennen um den Titel mischen kann.

TSF Bracht - Preußen Krefeld 6:2 (3:1). Das war wohl der vorentscheidende Paukenschlag der Brachter für den vorzeitigen Klassenerhalt. Bereits zur Pause hatten die Brachter für eine Vorentscheidung gesorgt. Kurios: Drei Tore der Brachter fielen in der Nachspielzeit. Die Treffer machten Zudi Ziberi, Jan Leewen, Michael van den Broek, Tim Inhet Panhuis und Ahmet Sinan Ilhan.

OSV Meerbusch - VSF Amern II 6:3 (2:1). "Immer wenn wir wieder dran waren, haben wir uns den nächsten Gegentreffer eingefangen", ärgerte sich Amerns Trainer Baris Akkaya. "Wir waren einfach nicht in der Lage, richtig mitzuhalten." Die Amerner Tore erzielten Nico Schumacher (2) und Dennis Brachten.

TSV Meerbusch III - Rhenania Hinsbeck 1:2 (0:1). Die Hinsbecker Rhenania hat sich nach einer langen Durststrecke wieder zurück in die Liga gespielt. Mit einem Sieg beim Tabellennachbarn spielten sich die Jungs von Frank Fretz endlich wieder einmal auf einen Nicht-Abstiegsplatz. Die Tore für die Hinsbecker markierten Konstantin Georgiadis und Luca Hurtz.

Kreis Mönchengladbach/Viersen: TDFV Viersen - RW Hockstein 6:0 (4:0). Bereits nach 15 Minuten war das Spiel zugunsten des Tabellenführers entschieden. Zu diesem Zeitpunkt führte der Favorit durch Jörg Tappiser, Bilal Lekesiz, Melih Karakas und ein Eigentor mit 4:0. Angesichts der deutlichen Führung und wenig Widerstand seitens der Hocksteiner fuhr "Türk-Deutsch" nur noch mit angezogener Handbremse. Sie liefen nie Gefahr, das Spiel noch aus der Hand zu geben. Im Gegenteil nutzten erneut Karakas und Tappiser Fehler in der gegnerischen Abwehr aus und schraubten das Ergebnis auf 6:0.

SF Neuwerk - ASV Süchteln II 2:2 (1:1). Süchteln und die Nachspielzeit. Trotz 2:1-Führung (Tore: Lucas Hoff, Adrian Brandenburg) kassierte die ASV-Reserve wie im Nachholspiel unter der Woche gegen Hardt erst in der Nachspielzeit ein Gegentor. Insgesamt hat der ASV also Punkte liegengelassen. Trotzdem ist Teammanager Robert Schulz mit dem Saisonverlauf zufrieden. Einzig ein Vorkommnis ärgert ihn gewaltig. "Es zeugt von Respektlosigkeit, wenn ein dunkelhäutiger Spieler von Beginn seiner Einwechslung an beleidigt wird", echauffiert sich Schulz.

Fortuna - BWC Viersen 7:4 (5:2). Über eine Stunde benötigte Concordia, um sich auf die schnellen Leute auf Fortunas Seite einzustellen. Bis zu diesem Zeitpunkt hatte es aber schon siebenmal im Kasten geklingelt. Fabian Zacherl und Patrick Geisbusch mit einem Dreierpack gestalteten das Ergebnis ein wenig erträglicher.

1. FC Viersen II - KFC Welate Roj 2:3 (0:2). Yannik Hermes und Ahmad al-Sultan konnten den jeweiligen Zwei-Tore-Rückstand verkürzen, am Ende reichte es nicht für einen Punktgewinn gegen das Schlusslicht. Zwei Platzverweise in den Schlussminuten reduzieren das gebeutelte FC-Personal nochmals.

(man)
Mehr von RP ONLINE