1. NRW
  2. Städte
  3. Viersen
  4. Lokalsport Region Viersen

Schwimmen: Rekordverdächtiges Frühjahrsschwimmfest

Schwimmen : Rekordverdächtiges Frühjahrsschwimmfest

In Rekordlaune befanden sich die Schwimmer beim Frühjahrsschwimmfest des Dülkener SV am Ransberg. "Es konnten 17 neue Hallenrekorde erzielt werden", sagt Werner Baulig, Geschäftsführer beim Dülkener SV, freudig beim Rekord-Schwimmfest mit starker Beteiligung.

"Die Vereine meldeten 1780 Einzelstarts und 100 Staffeln. Wir sind nach fünf Jahren wieder zur normalen Größe gewachsen." Alleine acht Hallenrekorde stellten die Schwimmer des ASV Süchteln auf: Yannik Alders (Jahrgang 1995) unterbot direkt drei Hallenrekorde. Die Bestmarke fiel über 200 Meter Rücken mit 2:22,32 Minuten. Als Startschwimmer der 100-Meter-Lagenstaffel im Jahrgang 1997 und älter, knackte er den alten Rekord über 100 Meter Rücken (1:05,84).

Im 100-Meter-Einzelrennen unterbot er den eigenen Rekord nochmals und schlug mit einer Zeit von 1:04,82 an. Vereinskollege Benjamin Krebbers vom Jahrgang 94 teilte sich den neuen Rekord über 100 Meter Freistil mit dem zeitgleichen Tobias Link (SG Mönchengladbach) in 55,70. Den zweiten Rekord knackte Krebbers über 200 Meter Freistil in 2:04,44. Maximilian Vonken (Jahrgang 99) über 50 Brust (46,10), Maurice Ingenrieth über 50 Freistil (30,59) und Johanna Färvers (Jahrgang 98) über 50 Freistil (32,02) schwammen als Staffelschwimmer neue Richtwerte heraus.

Als jahrgangsbeste Schwimmerin wurde Sabrina Lorenz vom Dülkener SV im Jahrgang 1994 mit einem Pokal ausgezeichnet. Zum Kreis der Pokalsieger gehörten auch die ASV-er Jaqueline Ruggeri (Jahrgang 2003), Tamara Vonken (Jahrgang 1996), Maurice Ingenrieth (Jahr-gang 2000), Julian Krebbers (Jahrgang 1996), Yannik Alders (Jahrgang 1995) und Benjamin Krebbers (Jahrgang 1994). Die 100-Meter-Freistilstaffel, die als Königs-disziplin gilt, gewann der ASV durch Benjamin und Marius Krebbers sowie Mark Thorben Winzen und Yannik Alders in 3:53,51.

(RP)