1. NRW
  2. Städte
  3. Viersen
  4. Regionalsport

Leichtathletik: Rekord: 1010 Starter beim Ernst-van-Aaken-Lauf im Ziel

Leichtathletik : Rekord: 1010 Starter beim Ernst-van-Aaken-Lauf im Ziel

Das ist ein Rekord in der Geschichte des Dr.-Ernst-van-Aaken-Gedächtnislaufes: 1010 Teilnehmer erreichten in diversen Läufen das Ziel auf dem Schulhof der Europaschule, der der neue Dreh- und Angelpunkt der Veranstaltung ist. Der zweite Abendlauf des OSC Waldniel war von einer einzigartigen Stimmung und Begeisterung geprägt. Später gab es auch noch Livemusik.

Das Zehn-Kilometer-Rennen entschied mit einem Vorsprung von fast einer Minute der 36-jährige Achim Tholen (LC Phönix Geilenkirchen) in 32:36 Minuten. "Ich bin sehr zufrieden. Ich musste ein Stück auf der Landstraße laufen, weil ich auf dem Radweg nicht durchgekommen wäre", sagte der Sieger. Viele Läufer mussten sich an diesem Abend auf dem Rund-Kurs von ihm überholen lassen. "Ich kannte den Lauf bisher noch nicht. Und ich in noch nie im Kreis Viersen gelaufen. Meist starte ich, ich wohne in Gangelt, auf niederländischer Seite", erzählte er.

Tholen entschied bereits nach drei von vier Wertungsrennen die NEW-Serie. Er war beim Korschenbroicher Citylauf im Rennen der Asse 31:55 gelaufen (wo er aufgrund der internationalen Klasse gar nicht auffiel), gewann vor 14 Tagen den Erkelenzer Citylauf und jetzt den Abend-Wettbewerb in Waldniel.

Die vier Verfolger in der NEW-Wertung in Waldniel belegten alle erste Plätze ihrer Klasse: Fabian Dichans (Düsseldorf), der vor Jahren noch 1:53 über 800 Meter lief, als M 30-Sieger in 33:32, Kai Weyers als U 19-Jugendsieger in 33:56, Sebastian Gisbertz als U 23-Juniorensieger in 34:29 und Männersieger Philip Sieben in 35:21 (alle OSC Waldniel).

  • Schwalmtal : OSC Waldniel plant für den Ernst-van-Aaken-Lauf
  • Bei der Laufveranstaltung des OSC Waldniel
    Leichtathletik : Lauf in Waldniel sorgt für neuen Rekord
  • Robin Borghans gewann auch schon mal
    Leichtathletik : OSC Waldniel erwartet wieder über 1300 Starter

Als schnellste Frau lief die 34-jährige Mönchengladbacherin Silke Optekamp mit "angezogener Handbremse" 37:13 Minuten. "Am kommenden Wochenende starte ich bei den Deutschen Leichtathletik-Meisterschaften in Ulm über 5000 Meter", sagt sie.

Der 36-jährige Jörg Schuhmachers, der einst in der NRW-Lia für die Triathleten des Dülkener Schwimmverein unterwegs war, siegte im Fünf-Kilometer-Lauf in 17:38 Minuten. Flotteste Frau war hier Elisabeth Rohbeck (OSC Waldniel) in 19:52 Minuten. "Ich bin heute locker gelaufen. Ich schaffte am letzten Mittwoch die Qualifikation für die Jugendmeisterschaften über 3000 Meter", sagte sie.

Der OSC Waldniel war überwältigt von 312 Kindergartenkindern und 150 Schulkindern aus der Gemeinde Schwalmtal, die dabei waren. Sieger bei den Kindergärten war der AWO-Kindergarten Nottbäumchen mit 86 Prozent aller Kinder vor Bethanien (84 Prozent) und Schier (81 Prozent). Mit integrativen Kindern traten Bethanien und die AWO-Kita Hoferland an. Sieger bei den Schulen war die GGS Waldniel mit 24 Prozent aller Schüler vor der GGS Amern (17 Prozent).

(off)