Reiten : Beim Sommerturnier werden auch Nettetals Stadtmeister ermittelt

Der Ponyclub Nettetal und der Reiterverein Schaag treten wieder gemeinsam als Ausrichter auf. Viele Lokalmatadoren starten am Sonntag im M**-Springen.

Beim großen gemeinsamen Sommerturnier des Ponyclubs Nettetal und des Reitervereins Schaag im Lobbericher Sittard werden fast 1300 Starts abgewickelt. Bei diesem Turnier werden die Stadtmeister in Springen (Samstag um 11.15 Uhr) und Dressur auf L-Basis (Sonntag um 9.15 Uhr) ermittelt - für Reiter mit den Leistungsklasse 3, 4 und 5. Sie müssen einem stadtansässigen Verein angehören oder in Nettetal wohnen.

Das Stadtmeister-Springen wurde kurzfristig ins Programm beim Ponyclub Nettetal aufgenommen, weil der RV Kaldenkirchen sein großes Springen aus personellen Gründen für Ende September abgesagt hat. Gemeldet hat für die Stadtmeisterehren im Springen unter anderen Silvia Bröckels und für die in der Dressur die Ponyfahr-Mannschafts-Weltmeisterin Katja Helpertz. Des Weiteren steht beim Ponyclub Nettetal die letzte Wertung für den Viersener Jugend-Cup in Dressur, Springen in der Kombination von Springen und Dressur an. Das Cup-Finale steigt vom 7. bis 9. September beim RV Vorst.

Spannung verspricht das Mannschaftsspringen der Klasse A/L (Samstag um 15.15), wobei zwei Reiter bei unterschiedlichen Höhen-Anforderungen um Sieg und Platzierung reiten. Teilnehmer und Zuschauer zieht es sicher gleichermaßen in seinen Bann. Auch für die Dressurreiter gibt es einen Mannschaftswettbewerb auf A-Basis (Samstag um 14.15 Uhr). Das L-Springen mit steigenden Anforderungen soll die Reiter an die die Höhen der M-Ebene heranführen und kommt mit 80 Starts gut an. Weitere Höhepunkte sind die Dressurreiterprüfung Klasse M*, das Stilspringen der Klasse M*, das Punktespringen der Klasse M* mit Joker. Wer dort gewinnen will, kommt an dem etwas höheren Jokersprung, der die doppelte Punktzahl bringt, nicht vorbei. Dabei kann es aber auch passieren, dass bei Abwurf die doppelte Punktzahl abgezogen wird.

Am Sonntag um 16.15 Uhr startet das M-Springen mit zwei Sternen und einer Siegerrunde. Das verspricht ein spannender Wettbewerb zu werden, weil die Lokalgrößen dort am Start sind aus dem Nettetaler Raum wie Miriam Sakellariou, Fabienne Bock (beide RFV Lobberich), Vanessa Fischer (Ponyclub Nettetal) sowie Dominik Broich und sein Sohn Liam (beide RV Kaldenkirchen)..

Mehr von RP ONLINE