Lokalsport: Radsportler aus Süchteln weiter ganz stark in Form

Lokalsport: Radsportler aus Süchteln weiter ganz stark in Form

Der Süchtelner Radsportler Sebastian Stamm setzt seine starken Leistungen aus dem bisherigen Saisonverlauf im Trikot des VfR Büttgen fort. Bei der 84. Auflage des Eifel-Klassikers "Rund um Düren" belegte er nach 92 harten Kilometern den neunten Platz in der Altersklasse U19. Wie fordernd das Rennen war, zeigt die Tatsache, dass nur 49 der 80 gestarteten Juniorenfahrer überhaupt ins Ziel kamen.

Von Beginn an wurde ein hohes Tempo angeschlagen, was dazu führte, dass sich das Hauptfeld nach der Hälfte des Rennens inklusive zweier Fahrer aus dem parallel gestarteter Seniorenrennen schon auf 28 Fahrer reduziert hatte. Mit dabei auch Stamm, der aber an einem langen Anstieg auch einer Vierer-Ausreißergruppe nicht mehr folgen konnte. Der Süchtelner schlug sich aber in der Verfolgergruppe wacker und fuhr im Schlusssprint noch auf den neunten Gesamtplatz. Im Schnitt standen am Ende 37 Kilometer pro Stunde zu Buche.

Eine noch bessere Platzierung hatte Stamm zuvor beim "Großen Osterpreis der Rotweinstadt Ahrweiler" erreicht. Denn dort holte er sich den Sieg, womit sich ein einwöchiges Trainingslager mit seinem Coach Hans-Peter Nilges am Kaiserstuhl in Südbaden direkt auszahlte. In Ahrweiler setzte sich Sebastian Stamm schon kurz nach Beginn des Rundstreckenrennens über 42 Kilometer (eine Runde 1,2 Kilometer) zusammen mit fünf weiteren Fahren vom Hauptfeld ab und baute den Vorsprung kontinuierlich aus. Fünf Runden vor Schluss war es dann der Süchtelner, der alleine einen Angriff wagte und seinen Mitstreitern davonfuhr. Dieser Attacke hatte die Konkurrenz nichts entgegenzusetzen. Weiter geht's schon am 1. Mai mit dem ersten Bundesligarennen in Frankfurt.

(ben-)