1. NRW
  2. Städte
  3. Viersen
  4. Regionalsport

Lokalsport: Radsportbezirk: Mitgliederzahlen bleiben konstant

Lokalsport : Radsportbezirk: Mitgliederzahlen bleiben konstant

Die Mitgliederversammlung des Radsportbezirks Mönchengladbach, zu dem auch Viersen zählt, verlief harmonisch. Die Mitgliederzahl mit 730 Radsportlern in 20 Vereinen stagniert.

Der Bezirk verlor zwar 22 Mitglieder, aber der Rückgang wurde durch 26 neue Schüler für den Kunstradsport beim RV Adler Neuwerk und RV Viktoria Hoven aufgefangen. "Wir hoffen, dass wir den weiteren Abwärtstrend überwunden haben", sagte Wilfried Schmitz, Vorsitzender des Radsportbezirks Mönchengladbach.

"Meine deutlichen Worte bei der Vorjahres-Jahreshauptversammlung haben gewirkt. Ich sagte unseren Vereinen, dass sie sich um neue Mitglieder bemühen müssen, damit sie nicht plötzlich vor dem Aus stehen." Im Moment ist der NRW-Landesverband mit dem Deutschen Tretrollerverband mit Sitz in Schwalmtal im Gespräch, dass die Tretrollerfahrer im Radsportbezirk Mönchengladbach aufgenommen werden. "Die Signale dafür sind deutlich.

Wir hätten dann auf einen Schlag zwischen 80 und 100 Mitglieder mehr, die bundesweit aktiv sind", sagte er. Bei den Neuwahlen wurden der 2. Vorsitzende Günter Dauven, Pressewart Marcel Dauven, der Fachwart fürs Radwandern Franz Pongratz und die Rennsport-Fachwartin Alexandra Gumpert wiedergewählt. Der Bezirksmarathon rund um die Abteikirche ist am 3. Mai.

(off)