Radsport: Phillip und Amy White sind große Talente von Union Nettetal

Radsport : Geschwister-Duo von Union Nettetal ist im Radsport erfolgreich

Die Mönchengladbacher Phillip und Amy White trainieren sowohl in Nettetal als auch an vier Tagen in den Niederlanden. Das trägt Früchte.

Phillip White und seine Schwester Amy sind zwei Nachwuchs-Radsportler aus den Reihen des SC Union Nettetal, die bislang eine überaus erfolgreiche Saison absolvieren. Der zehnjährige Phillip White hatte sich ein hohes Ziel gesetzt, er wollte Landesverbandsmeister werden. Das gelang ihm: Er ist jetzt dreifacher NRW-Landesmeister auf der Bahn und auf der Straße sowie im Einzelzeitfahren. Er fuhr bisher elf Siege und drei Platzierungen in der U 11 heraus. Bisher schaffte seine Schwester zehn Platzierungen. Mit Lizenz fährt Phillip White seit vergangenem Jahr (da noch unter VfR Büttgen) sehr erfolgreich und fand sofort den Anschluss zur Spitze. Gleich drei Siege und 16 Platzierungen fuhr er heraus.

In Nettetal fühlen sich die beiden Mönchengladbacher nun gut aufgehoben. „Hier ist eine coole Jugendfahrergruppe von U11 bis U17“, sagen Phillip und Amy White übereinstimmend. Die Geschwister entdeckten die Liebe zum Rennsport über ihren Vater Brian White, der selber Radrennen bis 2013 für den SC Union Nettetal fuhr. Amy White fing mit sechs Jahren an, Rennrad zu fahren. Ihr Bruder startete mit vier Jahren bei „Erste-Schritt-Rennen“ auf seinem Pucki-Rad. „Ich hatte sehr viel Spaß dabei“, sagt der Knirps. Die „Fette-Reifen-Rennen“ (ohne Lizenz) fuhr er gerne und erfolgreich. 2015 und 2016 beteiligte er sich am Volksbank-Cycling-Cup, der auch in Mönchengladbach beim traditionellen Radrennen des RV Möwe Lürrip stattfand. In beiden Jahren siegte er mit beachtlichem Vorsprung.

Seit 2016 bestreitet Amy White die Rennen als Lizenzfahrerin. Seit dieser Saison zählte die 15-Jährige zu den NRW-Kaderfahrerinnen. „Bei mir jedoch gestalten sich die Rennen nicht immer mit dem erhofften Erfolg, da es als Mädchen in einer Jungen-Domäne nicht sehr einfach ist“, meint sie. In der nächsthöheren Kategorie U13, die Phillip White ab dem kommenden Jahr fährt, hat ihr Bruder dieses Jahr schon vier Platzierungen erfahren – mit einer Platzierung in den Niederlanden. Vier Tage in der Woche absolvieren sie Trainingseinheiten im niederländischen Venlo. Montag und Dienstag trainieren Henry van Campen und Sebastian Leppers vom SC Union Nettetal die beiden talentierten Kinder. Amy und Phillip White finden die Anteilnahme und Unterstützung der Trainer und von Wilfried Schmitz, Abteilungsleiter der Radsportabteilung, beim SC Union Nettetal, ganz toll: „Sie sind bei den Rennen dabei und feuern uns tüchtig an.“

Mehr von RP ONLINE