Handball: Primus Lobberich enttäuscht beim TV Korschenbroich II

Handball: Primus Lobberich enttäuscht beim TV Korschenbroich II

Zum Rückrundenstart hat es den TV Lobberich erwischt. Der Spitzenreiter der Handball-Verbandsliga unterlag nach schwacher Vorstellung 25:33 (10:18) beim bisherigen Vorletzten, dem TV Korschenbroich II. "Das müssen wir aufarbeiten. Wir sind besser, aber wir dürfen nicht versuchen, mit 70 Prozent Spiele gewinnen zu wollen. Das funktioniert nicht", sagte Trainer Christopher Liedtke.

Der Coach war schon zur Pause restlos bedient. Seine Mannschaft kam überhaupt nicht zurecht. Das Team biss sich, nicht zuletzt aufgrund von zwölf technischen Fehlern und zehn Fehlwürfen, an der TVK-Defensive und Torhüter Max Vitz die Zähne aus. Außerdem fanden die Lobbericher kein Mittel, Gegenstöße zu unterbinden. So wuchs der Rückstand bis auf 10:18 an. In der Pause gelobten die Akteure Besserung, doch damit war es schnell vorbei. "Wir haben auf sechs Tore verkürzt und bekamen dann eine Zeitstrafe. Damit war das Momentum weg", berichtete der Coach.

Sein Team habe verdient verloren, so der Trainer. "Wir haben den Kampf nicht angenommen", sagte er. Liedtke sprach von mangelnder Körpersprache und "unfassbar vielen Fehlern", die unter anderem zu insgesamt 13 einfachen Gegentoren führten. "Da war der Wurm drin", meinte er.

  • Handball : Lobberich überzeugt in Grefrath

TVL: Hoffmann, Bastians - T. Liedtke (5/3), Dorenbeck (5), von Eycken (4), Föhles (3), Hinzen (2), Schatten (2), Harwardt (1), Hankmann (1), Schrievers (1), Mähler (1), Greven, Weisz.

(wiwo)