Peter van Ooijen und Martin Samuelsen wechseln zu VVV Venlo

Niederländischer Erstligist rüstet weiter auf : Zwei weitere Zugänge für VVV Venlo

Peter van Ooijen und Martin Samuelsen wechseln zu den Grenzstädtern.

(oli) Der niederländische Erstligist VVV-Venlo hat seine nächsten beiden Neuzugänge für die anstehende Eredivisie-Saison bekannt gegeben. Es handelt sich um Peter van Ooijen und Martin Samuelsen. Der 26-jährige van Ooijen entstammt aus der Nachwuchsakademie der PSV Eindhoven und feierte dort sein Profidebüt 2012 in der Europa-League. Es folgten Stationen bei den Go Ahead Eagles Deventer und zuletzt Heracles Almelo in der Eredivisie, wo der 1,80 große offensive Mittelfeldspieler auf bisher 77 Einsätze kommt. Zudem absolvierte van Ooijen fünf Länderspiele für die niederländische U20-Auswahl. In der abgelaufenen Spielzeit gehörte Venlos Neuzugang zum Stammpersonal bei Almelo, wo er seinen auslaufenden Vertrag allerdings nicht verlängerte. Neben seiner angestammten Position im offensiven Mittelfeld ist van Ooijen auch auf der rechten Außenstürmerposition einsetzbar. Van Ooijen erhält in Venlo einen Vertrag bis 2020.

Der zweite Neuzugang der Grenzstädter ist der 21-jährige Norweger Martin Samuelsen, der auf Leihbasis von Venlos englischem Kooperationspartner West Ham United transferiert wird. Der 1,89 Meter große Außenstürmer debütierte als 18-Jähriger im Jahre 2015 für West Ham in der Europa-League, verbrachte dann ein Jahr als Stammspieler in der drittklassigen League One bei Peterborough United, sowie ein halbes Jahr in der zweitklassigen Championship bei den Blackburn Rovers und wiederum ein halbes Jahr bei Burton Albion. Neben zahlreichen Einsätzen für diverse Jugend-Nationalmannschaften Norwegens kam Samuelsen 2016 auch zu seinem Debüt für die A-Nationalmannschaft seines Heimatlandes gegen Island. Es folgten bereits zwei weitere Länderspieleinsätze. Der großgewachsene Norweger freut sich auf seine Zeit in Venlo: „Für mich ist VVV-Venlo genau der richtige Club in meiner Entwicklung. Die Eredivisie ist für junge Spieler eine fantastische Plattform. Hier kann ich mich zeigen.“ Auch Sportdirektor Stan Valckx freut sich über den Transfer: „Martin ist der kreative Akteur, den wir für die Offensive suchten. Ein großes Talent, dass seine Chance bei uns nutzen muss.“

Damit umfasst der Kader des VVV-Venlo nun 19 Profispieler, sowie einige Nachwuchstalente, die im Trainingsbetrieb mitmischen. Testspieler Jerome Kiesewetter und Gastspieler Torino Hunte werden keinen Vertrag bei Venlo erhalten. Hunte bleibt allerdings bis auf Weiteres im Teamtraining des VVV.

Am heutigen Freitagabend (27. Juli, 19.30 Uhr) bestreitet VVV-Venlo im heimischen Seacon Stadion – De Koel gegen Erstliga-Absteiger FC Twente Enschede ein Testspiel.

Mehr von RP ONLINE