Personellen Veränderungen bei Union Nettetal und anderen Oberligisten

Fußball-Oberliga : Nicht nur bei Union gibt’s personelle Neuigkeiten

Die Nettetaler gehen mit einem eingespielten Trainerteam in die Zukunft, das noch Verstärkung bekommt. Bei der Konkurrenz sind die Nachrichten nicht so positiv.

(ben-) Zunächst war es Trainer Andreas Schwan, der bei der Weihnachstfeier des Fußball-Oberligisten SC Union Nettetal für Begeisterung sorgte, indem er seinen Verbleib für die nächsten beiden Spielzeiten verkündete. Dass jetzt auch noch Lutz Crienen und Klaus Geritz nachzogen, dürfte ein vorgezogenes Weihnachtsgeschenk für Abteilungsleiter Dirk Riether gewesen sein. Zudem bekommt das Trainerteam noch Verstärkung, im neuen Jahr soll Ümit Kocaman zurückkehren.

Doch nicht nur bei den Nettetalern hat sich kurz vor dem Jahreswechsel personell etwas getan. Wobei es von einigen der anderen Oberligisten eher negative Neuigkeiten zu hören gibt. Überraschend ist, dass darunter die SF Baumberg sind. Trotz des zweiten Tabellenplatzes rumort es offenbar hinter den Kulissen, es sieht so aus, als würde das erfolgreiche Trainer-Trio aus Goran Tomic,    Fran­cis­co Car­ras­co und Re­douan Yot­la vor dem Abschied stehen.Tomic kehrt auf jeden Fall nach Ratingen zurück und wird Assistent von Trainer Alfonso del Cueto, bei den beiden anderen soll es noch ein Gespräch mit SFB-Chef Jürgen Schick geben. Was die Hintergründe sind, wird nicht so richtig klar. Es scheint eine Gemengelage aus fehlender Perspektive und finanziellen Problemen zu sein.

Eher vorhersehbar war die Lage beim abgeschlagenen Schlusslicht FSV Duisburg, das Trainer Erhan Albayrak in die Wüste schickte. Mit ihm müssen auch etliche Spieler gehen. Einen Nachfolger gibt es noch nicht, bis auf Weiteres sollen der Sportliche Leiter Metin Akdeniz und sein Assistent Hikmet Canakci übernehmen. Mitten im Abstiegskampf steckt auch der TV Jahn Hiesfeld, freilich mit dem Unterschied, dass nach Platz fünf in der Vorsaison damit kaum jemand gerechnet haben dürfte. Wohl auch ein Grund, wieso drei Spieler das Weite suchen. Philipp Goris (zum 1. FC Bocholt), Ioannis Alexiou und Stefan Jagalski verlassen den Verein. Ein vierter Spieler soll vor dem Absprung stehen - sicher keine guten Vorzeichen, um eine Aufholjagd zu starten. Germania Ratingen sortiert in Aleksandar Pranjes und Ismail Cakici zwei Offensivspieler aus. Dagegen legt Primus VfB Homberg noch mal nach.Er holte Marvin Lorch vom Regionalligisten RW Oberhausen.

Mehr von RP ONLINE