1. NRW
  2. Städte
  3. Viersen
  4. Regionalsport

Leichtathletik: Pech für Katja Oemmelen: nach Sturz ins Hospital

Leichtathletik : Pech für Katja Oemmelen: nach Sturz ins Hospital

Beim Heidelberg-Marathon warteten ihre Teamkollegen lange auf Katja Oemmelen (SC Union Nettetal) – bis die Nachricht kam, dass sie gestürzt sei. Die Nettebikerin lag auf Kurs zu einer neuen persönlichen Bestzeit.

Beim Heidelberg-Marathon warteten ihre Teamkollegen lange auf Katja Oemmelen (SC Union Nettetal) — bis die Nachricht kam, dass sie gestürzt sei. Die Nettebikerin lag auf Kurs zu einer neuen persönlichen Bestzeit.

Sie stürzte auf einer schnellen Abfahrt und brach sich dabei den Fuß und das Sprunggelenk. Trotzdem versuchte sie noch bis ins Ziel zu kommen, musste aber nach kurzer Zeit aufgeben. Aufmerksame Streckenposten riefen den Notarzt, der sie direkt in ein Heidelberger Krankenhaus brachte. Für Oemmelen dürfte die Saison beendet sein, in der sie unter anderem den zweiten Platz beim Düsseldorf Marathon sowie den Sieg beim Rhein-Ruhr Marathon in Duisburg errang.

Die Nettebiker gehörten zu den 220 Fahrern aus ganz Europa, die Rekorde fuhren. Teamchef Stefan Voormans war dabei nicht ganz zufrieden. Zwar konnte er seine Bestzeit um 30 Sekunden verbessern, haderte aber mit dem viel Handbike-Verkehr auf der Strecke. "In manchen Situationen bin ich durch meine schlechten Erfahrungen wohl noch sehr vorsichtig", sagte er. So benötigte er für den Marathon 1:24:12 Stunden und belegte in seiner Wertung den 40. Platz.

  • Lokalsport : Stroben beendet Berlin-Marathon mit Bestzeit
  • Lokalsport : Stroben beendet Berlin-Marathon mit Bestzeit
  • Lokalsport : Bestzeit für Bareuther auf Hawaii

Kevin Bons fuhr zum ersten Mal unter 90 Minuten und legte den Marathon in 1:29:07 Stunden zurück als 45. Daniel Manuell fuhr ebenfalls Bestzeit, als er das erste Mal mit 1:51:51 (63.) unter zwei Stunden fuhr.

(off)