Pascal Schellhammer und Marcel Schulz die ersten Zugänge beim SC Union Nettetal

Fußball-Oberliga : Nettetaler melden erste Zugänge

Noch ist nicht klar, in welcher Liga die Fußballer des SC Union Nettetal kommende Saison kicken. Dennoch gelang die Verpflichtung zweier Spieler vom 1. FC Mönchengladbach.

Auch wenn das vergangene Wochenende alles andere als gut lief für den SC Union Nettetal in der Fußball-Oberliga, Abteilungsleiter Dirk Riether verzagt nicht. „Dass es eng wird, war uns allen von Beginn an klar. Und wir können ja nicht davon ausgehen, dass uns die Konkurrenz den Gefallen tut und nicht punktet“, sagt Riether und ergänzt mit Blick auf den Sieg des Konkurrenten SC Düsseldorf-West bei der SSVg Velbert: „So ein Ding muss uns auch mal gelingen, um den anderen den Mut zu nehmen.“ Am besten schon am Sonntag im nächsten Heimspiel gegen den 1. FC Bocholt. Wobei die ersten beiden Neuverpflichtungen für die kommende Saison unabhängig von der Ligazugehörigkeit festgezurrt wurden.

Und es sind zwei junge, aber schon recht namhafte Spieler, die sich für ein Engagement in der Christian-Rötzel-Kampfbahn entschieden haben. Pascal Schellhammer und Marcel Schulz kommen vom Landesliga-Titelanwärter 1. FC Mönchengladbach. Schellhammer entspringt der exzellenten Jugendarbeit der Gladbacher und ist schon mit 23 Jahren zum Kapitän der aktuellen Mannschaft aufgestiegen. In allen bisherigen 31 Partien stand der Mittelfeldspieler auf dem Platz, erzielte immerhin ein Tor und gab vier Vorlagen. In der Vergangenheit spielte er beim 1.FC auch schon mit den aktuellen Union-Akteuren Frederik Verlinden und Dominik Dohmen, die beide schon ihre Zusage gegeben haben, auch nächste Saison das Nettetaler Trikot zu tragen.

Zweiter Zugang ist der erst 20-jährige Marcel Schulz. Der schnelle Innenverteidiger spielt eigentlich erst seine erste Saison bei den Senioren, war aber schon in der gesamten Rückrunde der Vorsaison in der Landesliga-Mannschaft des 1. FC im Einsatz. „Beide Spieler stehen bei uns schon länger im Fokus. Sie sind trotz ihres jungen Alters schon absolute Stammspieler beim FC und wollen bei uns in Nettetal den nächsten Schritt in ihrer Entwicklung machen“, sagt SCU-Coach Andreas Schwan. Auch Dirk Riether ist absolut überzeugt von den Neuen: „Beide Jungs passen perfekt in unser Konzept und den eingeschlagenen Weg. Sie werden unseren Kader verstärken, und wir freuen uns sehr auf die Zusammenarbeit bei uns in Nettetal.“ Damit haben die Nettetaler jetzt 17 Spieler für die neue Spielzeit zusammen, 22 ist der Zielwert für den neuen Kader.

Mehr von RP ONLINE