1. NRW
  2. Städte
  3. Viersen
  4. Regionalsport

Handball: Panther sind nächster Härtetest für Lobberich

Handball : Panther sind nächster Härtetest für Lobberich

Auch wenn die Truppe aus dem Bergischen hinter dem Aufsteiger rangiert, sieht TVL-Trainer Jurek Tomasik die Gastgeber als Favorit.

Den Handballern des TV Lobberich steht am frühen Sonntagabend eine große Herausforderung bevor. Sie spielen bei der HSG Bergische Panther in Burscheid. "Das ist ein heißes Pflaster. Auf jeden Fall", sagt Lobberichs Trainer Jurek Tomasik.

Die Panther gehören zu den Mannschaften, die das Potenzial haben, sich in der Spitzengruppe der Oberliga festzusetzen. Dort, wo sich Aufsteiger Lobberich fürs Erste gut eingerichtet hat, sind sie noch nicht abgekommen. Aber sie scheinen auf dem Weg. Ein 29:29 gegen Hiesfeld, die Mannschaft, die die Lobbericher vorige Woche 32:31 schlugen, und ein 27:20 im Nachbarschaftsduell gegen Remscheid deuten darauf hin. Außerdem haben es die Panther geschafft, nur 33:36 gegen Tabellenführer Aldekerk zu verlieren. So nah an einem Erfolg gegen den Primus waren im bisherigen Saisonverlauf nur die Spieler von TuSEM Essen II. Aktuell stehen die Panther mit 6:6 Punkten und einem fast ausgeglichenen Torverhältnis auf dem siebten Tabellenplatz. Die Lobbericher sind nach fünf Siegen in den ersten sechs Spielen Zweiter.

  • Lokalsport : Panther in Paderborn der große Favorit
  • Traf zum späten 3:3-Ausgleich für TuS
    Spätes Tor rettet Punkt gegen Rheindahlen : Spitzenreiter TuS Wickrath am Rande einer Niederlage
  • In neuen, schwarzen Trikots: Paul Fröhling
    Verdienter Sieg im letzten Spiel der Landesliga-Hinrunde : Versöhnlicher Jahresabschluss für den ASV Süchteln

Jurek Tomasik hat sich die Panther in der vergangenen Woche im Spiel gegen Remscheid angeschaut, und er war beeindruckt. "Das sind schon sehr starke Leute. Außerdem haben die die Bude immer voll", sagt er. Sehr viele Akteure verfügen schon über Erfahrung in höheren Klassen. Matthias Fuchs beispielsweise war ein Jahrzehnt in der Zweiten Liga in Korschenbroich aktiv. Auch Simon Kluge verfügt über Bundesligaerfahrung. Für den Rückraum kam Alexander Zapf vom Nachbarn aus Remscheid. Er spielt im Moment sehr stark auf, meint Tomasik.

"Wir haben in diesem Spiel nichts zu verlieren", erklärt der Lobbericher Trainer. Sein Team habe zehn Punkt gegen den Abstieg gesammelt. "Der zweite Tabellenplatz ist eine Momentaufnahme. Das müssen wir genießen", sagt er. Aber nicht nur das. Er will mehr und die Phase des großen Selbstvertrauens nutzen. "Wir müssen weiterhin wie die Eichhörnchen Punkte sammeln", meint er. Tomasik will das Konto möglichst schnell weiter aufstocken. Sein Ziel ist es, so früh wie möglich den Klassenverbleib zu sichern. Bei den Panthern wird Richard Pasch wieder spielen können. Auch Benedikt Liedtke dürfte nach auskurierter Verletzung (Platzwunde) wieder im Vollbesitz seiner Kräfte sein. Neben dem Langzeitverletzten Tobias Liedtke wieder auch Matthias Stelten vermutlich fehlen. Er ist erkrankt und konnte nicht trainieren.

(wiwo)