Leichtathletik: OSC-Trio feiert Überraschungssieg

Leichtathletik : OSC-Trio feiert Überraschungssieg

Bei der NRW-Langstaffelmeisterschaft in Köln lief die Mannschaft aus Waldniel über 3x1000 der starken U18-Konkurrenz Meter auf und davon.

Das 1000-Meter-Trio vom OSC Waldniel überraschte bei der NRW-Langstaffelmeisterschaft in Köln: Henry Krumm, Tom-Luka Zwarg und Fabio Faulhaber holten den NRW-Titel nach 8:07,28 Minuten bei den U18-Junioren. Die drei Jungs ließen dabei elf gegnerische Mannschaften hinter sich aus großen Vereinen wie der LG Hamm, Bayer Leverkusen, Olympia Dortmund und des TV Wattenscheid. "Henry als Startläufer einzusetzen, war die richtige Entscheidung", sagte die OSC-Trainerin Antje Hass.

Krumm hielt sich gut im Feld der Führungsgruppe und wechselte an dritter Stelle liegend auf Tom-Luka Zwarg. Der ist nicht nur ein guter 800-Meter-Läufer, sondern er ist auch schnell über 400 Meter. Ausgangs der letzten Runde übernahm er die Spitze. In der Wechselzone für die letzten 1000 Meter wartete schon Fabio Faulhaber, um den Staffelstab in Empfang zu nehmen. Bereits nach 200 Metern lief er einen guten Abstand zum Verfolger von der LG Hamm heraus. Er ließ sich den Vorsprung bis ins Ziel auch nicht mehr nehmen.

"Ich habe mit einer vorderen Platzierung gerechnet. Meine Jungs waren im Training gut drauf, aber der Sieg war unerwartet und letztendlich der Lohn für ihren großen Trainingsfleiß", sagte Antja Hasse mit Blick die gute Teamleistung. Die Zeit des OSC-Trios ist exzellent, damit setzen sich die Drei in der U18-Jugendbestenliste des Deutschen Leichtathletik-Verbandes im vorderen Bereich fest und erscheinen mit ihrem Ergebnis auch bei den U20-Junioren.

(off)