1. NRW
  2. Städte
  3. Viersen
  4. Regionalsport

Fußball: Nur Unions C-Junioren in der Niederrheinliga

Fußball : Nur Unions C-Junioren in der Niederrheinliga

Die E- und C-Junioren von Union Nettetal haben mit zwei Turniersiegen im Kreispokal ihre Vormachtstellung im Grenzland im Jugendbereich nochmals unterstrichen. Die E-Junioren setzten sich mit 2:1 gegen den VfR Fischeln durch, die C-Jugend siegte souverän mit 3:0 gegen den Hülser SV.

"Wir sind stolz auf die beiden Titel und die starken Leistungen unserer Jungs, die auch eine Bestätigung der akribischen Arbeit und gezielten Ausbildung in unserer Jugendabteilung sind. Nun freuen wir uns auf die Sommerpause und blicken motiviert auf die kommende Spielzeit", sagte Ralf Inderdohnen, Sportlicher Leiter des SC Union.

Doch trotz der beiden Titel sieht es auch um den Nettetaler Jugendbereich nicht mehr so rosig aus, wie noch vor zwei Jahren. Da spielten die Nettetaler mit den A-, B- und C-Junioren in der Niederrheinliga. Die C-Junioren wurden dort 2011 sogar Meister und scheiterten erst in der Relegation an der Qualifikation für die Regionalliga, die in dieser Altersklasse höchste Spielklasse. Die A-Junioren stiegen bereits im letzten Jahr ab. Die B-Jugend folgte in der abgelaufenen Spielzeit und auch die C-Jugend musste in die Relegation und sicherte erst dort den Ligaverbleib.

Doch insgesamt blickt die C-Jugend um das Trainerduo Andreas Schwan/Uli Hentschel auf eine erfolgreiche Saison zurück, die im Pokal-Triumph ihren Höhepunkt fand. "Wir können sehr zufrieden sein. Wir haben mit der neu geformten Mannschaft unser Ziel Relegation erreicht und haben dort souverän den Klassenerhalt geschafft", sagte Trainer Schwan. In den entscheidenden beiden Spielen setzten sich die Nettetaler ohne Probleme durch. In Rellinghausen siegte Union 5:1 und 3:0 gegen Wermelskirchen. Damit bleiben die Nettetaler, die in der nächsten Saison von Trainer Uwe Hollenbenders übernommen werden, in der Niederrheinliga.

  • Technisch stark behauptet sich ein C-Jugendlicher
    Jugend-Fußball : Die C-Junioren von Union Nettetal bleiben in der Niederrheinliga
  • Team für die Jugendarbeit beim VFL
    VfL Benrath : Neustart in der Jugendabteilung
  • Jugendfußball : Heimisches Junioren-Trio peilt Niederrheinliga an

Hollenbenders war in der letzten Spielzeit mit der B-Jugend nicht der Sprung in die Relegation gelungen, das Team stieg in die Kreisleistungsklasse ab. Insgesamt hatten die B-Junioren einen zu kleinen Kader, der zudem immer wieder von Verletzungen gebeutelt war. Am Ende reichte es nur für den vorletzten Platz in der Niederrheinliga, wobei der Abstand auf den ersten Nicht-Abstiegsplatz ganze neun Punkte betrug. Für die B-Junioren gilt es also, eine Klasse tiefer wieder neu zu beginnen und mit einer starken nachrückenden C-Jugend den Wiederaufstieg anzupeilen.

Eine einjährige Lehrstunde gab es in der ersten Niederrheinligasaison überhaupt für die C-Jugend des ASV Süchteln. Doch auch wenn die Süchtelner ohne einen einzigen Punkt wieder abgestiegen sind, hält sich die Enttäuschung in Grenzen. Dem Team um Trainer Yannik Meurer war vom ersten Spieltag an bewusst, dass es ein Lehrjahr wird, auch wenn er seinen Jungs das eine oder andere Erfolgserlebnis mehr gegönnt hätte. Insgesamt reichte die Qualität aber nicht, so dass es nun wieder in die Leistungsklasse runter geht.

Nach den verpassten Aufstiegen der A- und B-Junioren des ASV Süchteln, bleibt Unions C-Jugend die einzige Mannschaft auf diesem Niveau und die Jugendabteilung Nettetals noch das Aushängeschild des Grenzlands. Doch zumindest der ASV holt mit großen Schritten auf.

(TK)