Nur die männliche B-Jugend des ASV Süchteln mit einem Erfolg

Jugend-Handball : Lobberichs A-Mädchen brechen ein

Nach einer Pausenführung verlor die weibliche A-Jugend des TVL in der Handball-Oberliga noch gegen Wülfrath. Süchtelns männliche B-Jugend setzte dagegen ihre Erfolgsserie bei den Panthern fort. 

(ink) Vier Spiele, drei Niederlagen. So lautet die Bilanz der höherklassigen Handballjugendmannschaften.

wA-Jugend, Oberliga: TV Lobberich - TB Wülfrath 14:16 (7:5). „Wir sind gut in die Partie gestartet und haben auch die ganze Zeit geführt. Die Abwehr stand sehr gut, und Wülfrath hatte es schwer bis an unser Tor zu kommen“, berichtete Trainerin Zoe Rosenzweig. Nach der Halbzeit hatten die Lobbericherinnen dann allerdings Anlaufschwierigkeiten, und Wülfrath kam wieder ran. Bis zur 53. Minute behauptete der TVL die Führung, danach brachen sie allerdings ein und verloren die Partie schlussendlich noch. Für den TVL trafen Dahlke (4), Schlimgen, Touppen (je 3), Cremers, Orbon, Katelaan und Schwirtz (je 1).

mB-Jugend, Oberliga: HSG Bergische Panther - ASV Süchteln 16:24 (8:13). Die Anfangsphase war von zwei starken Deckungsreihen geprägt. Keine Mannschaft konnte sich im Angriff so richtig entfalten, die Tore resultierten meist aus Einzelaktionen. „Unser eigentlicher Matchplan war hinfällig, aber eine mannschaftliche Topleistung sprang dafür ein“, sagte ASV-Trainer Niklas Eirmbter. Zu Beginn der zweiten Halbzeit änderte Süchteln das Konzept wieder. Die Spieler waren in der Abwehr hellwach und konnten einige Bälle abfangen, so dass eine 20:10 Führung entstand. Die ASV-Tore: Pierkes (6), Bruurs, O. Kaiser (je 5), Lukas Nürenberg (je 4) und Philipp Pakiela (2), Leske und Stapper (je 1).

wC-Jugend, Oberliga: Neusser HV - TV Lobberich 26:19 (15:11). Gegen die bis dahin sieglosen Neusserinnen verschlief der TVL den Start und lag in der 12. Minute bereits mit 1:8 zurück. „Neuss hat die ganze Zeit den gleichen Spielzug gespielt, den wir aber einfach nicht in den Griff bekommen haben“, so TVL-Trainerin Alexandra Inkmann. Bis zur Pause kämpfte sich Lobbercih zeitweise sogar bis auf zwei Tore ran. Inkmann: „In der zweiten Halbzeit haben die Mädels dann nichts von dem umgesetzt, was wir ihnen in der Halbzeit mit auf den Weg gegeben haben. Nach ein paar Minuten gaben sie sich dann auf. Im Angriff wurde viel zu hektisch gespielt und so entstanden zahlreiche technische Fehler.“ Für den TVL trafen Pesch (8), Hollenberg (5), Scherf, Meys (je 2), Avdiu und Engels (je 1).

  • Jugend-Handball : TVL-Mädchen gewinnen Stadtduell
  • Jugend-Handball : ASV-Jungs zurück in der Erfolgsspur
  • Handball-Oberliga : Vier-Punkte-Spiel geht an TVL-Frauen

mC-Jugend, Verbandsliga: ASV Süchteln - VfL Rheinhausen 24:32 (11:16). Der ASV begann mit einer konzentrierten Abwehrleistung, belohnte sich dafür allerdings im Angriff nicht. So ging das Spiel hin und her. Erst in einer unkonzentrierten Phase der Süchtelner gelang es Rheinhausen, sich erstmals deutlicher abzusetzen. „Nach der Halbzeit dauerte es dann wieder viel zu lange, bis wir zu unserer Qualität zurückfanden, so dass Rheinhausen vorentscheidend davonzog Unsere Schlussoffensive brachte noch einige schöne Szenen und sehenswerte Treffer mit sich“, so ASV-Trainer Dirk Westerhausen. Für Süchteln warfen die Tore: Friebe (9), Herx (4) Bahr (3), Heggen, Jansen (je 2), Küsters, Jahnke, Westerhausen und Franke (je 1).

Mehr von RP ONLINE