Hockey : Hockey: Damen des VTHC verlieren 0:2 gegen Crefelder SV

Die Viersener Hockey-Damen verloren, stecken aber im Gegensatz zum Herrenteam nicht in Abstiegsnöten.

(tost) Gut gespielt, aber dennoch verloren! So lässt sich das Verbandsliga-Heimspielspiel der Hockeydamen des Viersener THC gegen den Crefelder SV mit 0:2 (0:1) zusammenfassen. Doch, so Trainer Nils Woters, trügt der Schein, denn trotz der Niederlage im Lokalduell zeigte er sich keineswegs enttäuscht.

„Wir haben echt sehr gut gespielt, das Ergebnis ist nicht gerechtfertigt. Leider haben wir viele Chancen liegen gelassen, dennoch hat das Spiel hat Spaß gemacht, auch wenn wir nicht gewonnen haben“, sagte Woters. Bereits nach dem ersten Spielabschnitt lagen die dünn besetzten Viersenerinnen mit 0:1 zurück. In Hälfte zwei kämpften sie lange Zeit wacker, kassierten aber einen weiteren Treffer zum 0:2 Endstand.

Schon am Donnerstag (20 Uhr) treffen die Herren des VTHC im Auswärtsspiel auf den Tabellendritten Düsseldorfer HC III, die die beste Defensive der Liga stellen. In diesem Spiel sind die Schützlinge von Spielertrainer Daniel Klingohr zum Siegen verdammt, um den Abstieg noch abzuwenden.

Mehr von RP ONLINE