Fußball: Nettetal ohne Probleme gegen Speldorf

Fußball : Nettetal ohne Probleme gegen Speldorf

Fußball-Landesligist Union Nettetal gewann das Heimspiel gegen den VfB Speldorf deutlich mit 4:1. Dabei erwiesen sich die Standards von Abwehrspieler Michael Killich mal wieder als sehr wertvoll.

Der VfB Speldorf könnte sich zu einem Lieblingsgegner für die Landesliga-Fußballer von Union Nettetal entwickeln. Nach dem 6:1 im Hinspiel drückten die Nettetaler auch dem Rückspiel ihren Stempel auf. Vor 150 Zuschauern in der heimischen Christian-Rötzel-Kampfbahn siegte Union mit 4:1 (1:1). Nettetal schraubt sein Punktekonto damit auf stolze 40 Zähler und nistet sich immer mehr in der Spitzengruppe der Liga ein.

Bei strahlendem Sonnenschein mussten die Nettetaler zunächst allerdings ordentlich ackern, denn der Gast wehrte sich nach Kräften. Die Speldorfer entwickelten nach vorne zwar nicht die große Gefahr, aber die Defensive hielt trotz vieler Nettetaler Möglichkeiten. Nur ein einziges Mal kamen die Gastgeber durch. Nach einem Freistoß von Michael Killich erzielte Martin Stroetges in der 10. Minute das 1:0. Aber schon zehn Minuten später glichen die Gäste durch Janis Timm zum 1:1 aus. In dieser Szene profitierten die Speldorfer davon, dass Union Nettetal zu unbekümmert nach vorne agierte und dann nach einem Fehler hinten in Unterzahl nicht sortiert war. Den Pass von der linken Seite verwertete Timm. Das war eine von ganz wenigen Szenen in der gesamten Partie, in denen die Gäste gefährlich vor dem Nettetaler Tor auftauchten.

Ganz anders die Nettetaler. Sie drängten auf das zweite Tor, aber es fiel nicht. Zur zweiten Hälfte kam Raed Bko für Markus Keppeler, der nach einem elfmeterreifen Foul in der Schlussphase der ersten Hälfte verletzt ausschied. Bereits vier Minuten später war Bko zur Stelle. Erneut nach einem Freistoß von Michael Killich traf er zum 2:1. Orhan Özkaya markierte in der 58. Minute das 3:1. Bastian Levels erhöhte in der 66. Minute wiederum nach einem Freistoß von Killich auf 4:1. Die Speldorfer, die in der Defensive bei mindestens zwei Gegentoren nicht besonders gut verteidigten, fingen sich in der Folge nach und nach wieder. Dennoch lag auch nach diesem 4:1 ein fünfter Treffer für die Nettetaler eher in der Luft als das Anschlusstor der Gäste. "Die Standards von Michael Killich waren Gold wert. Wir haben in der zweiten Hälfte intelligent gespielt und von daher verdient gewonnen, denn der Gegner war nicht so gefährlich", sagte Trainer Chiquinho. Zehn Nettetaler Tore in zwei Spielen gegen die Speldorfer würden eine deutliche Sprache sprechen, meinte der Coach.

Union Nettetal: Kohnen - Heylen, Levels, van Bergen, Killich - Stroetges, Rrustemi - Keppeler (46. Bko), Özkaya, Herrmann (83. Chiquinho) - Kus. Tore: 1:0 Stroetges (10.), 1:1 Timm (20.), 2:1 Bko (49.), 3:1Özkaya (58.), 4:1 Levels (66.). Zuschauer: 150

(wiwo)
Mehr von RP ONLINE