Nents Nervenstärke beschert Nettetal den Klassenverbleib

War das ein Jubel bei den Anhängern der Schachgemeinschaft, als Alexander Nent nach sechs Stunden Spielzeit Peter Supplieth in einem nervenaufreibenden Herzschlagfinale in mehr 60 Zügen bezwang. Dabei hatte der 19-jährige Student am Ende nur noch Sekunden auf der Schachuhr zur Verfügung, um das 4:4-Remis (Sonderwertung: 22:14 für Nettetal) im Relegationsspiel um den Verbandsligaverbleib gegen den SC Kevelaer sicherzustellen.

(RP)
Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort