Fußball: Natalie Barauskas gelingt ein Vierer-Pack

Fußball: Natalie Barauskas gelingt ein Vierer-Pack

Der Siegeszug des Niederrheinliga-Spitzenreiters Fortuna Dilkrath geht weiter. Gegen den FSC Mönchengladbach legte das Team von Oliver Lörsch einen klaren 5:1-Sieg hin. Matchwinnerin war Natalie Barauskas, die vier Tore erzielte. "Im ersten Abschnitt lief eigentlich alles nach Maß", waren sich Lörsch und Manager Norbert Pollen einig. "Im zweiten Abschnitt haben wir ein wenig die Zügel schleifen lassen." Vor der Pause verwandelte Barauskas zwei Elfmeter und machte noch vor dem Wechsel den lupenreinen Hattrick perfekt. Nach der Pause trafen sie nochmals ins Schwarze, genauso wie Steffi Lörsch. Am Sonntag geht es zum SV Eintracht Solingen.

In der Landesliga ist TuRa Brüggen weiterhin auf Niederrheinliga-Kurs. Die Mannschaft von Freddy Hermans gewann das Derby gegen den Dülkener FC 4:1, aber nur Dank einer starken zweiten Hälfte. Denn zur Pause stand es 1:1. "Bis dahin sah es wirklich gut aus für uns", meinte DFC-Trainer Heiko van der Velden. Doch dann wurden die Brüggenerinnen immer stärker und gewann noch klar. Die Tore schossen Denise Höfelmeier, Katja Hermans, Michaela Jennen und Verena Görtz. Das DFC-Ehrentor schoss Lisa Jansen zur zwischenzeitlichen 1:0-Führung. 1:1 spielte Aufsteiger TSV Kaldenkirchen gegen die Holzheimer SG. Nach dem Rückstand fing sich der TSV auch noch mit Steffi Leuf einen Platzverweis ein. Aber Jenny Winkens erzielte wenigstens noch den Ausgleich.

Ziemlich sauer war Schaags Trainer Lothar Schinkels nach der 1:2-Heimniederlage gegen den Drittletzten der Bezirksliga, Adler Nierst: "Das war sicherlich das schlechteste Spiel von uns in diesem Jahr." Das Tor erzielte Karina Gutsche.

  • Fußball : Dilkrath gelingt wichtiger Auswärtssieg

In der Kreisliga wurde das Spiel des Spitzenreiters Fortuna Dilkrath gegen den Drittletzten Grün-Weiß Mönchengladbach beim Stand von 22:0 abgebrochen, da die Gladbacherinnen keine Spieler mehr hatten. "Wir haben mehr als zwei Drittel gespielt, so dass das Spiel wohl mit 22:0 für uns gewertet wird", glaubt Fortunen-Sprecher Michel Hermans. Eine 2:3-Niederlage im Verfolgerduell beim 1. FC Mönchengladbach fing sich TuRa Brüggen II ein. "Das war nicht nötig", ärgerte sich Tura-Trainer Heinz Offermanns über das 2:3, der in der Nachspielzeit fiel. Bis dahin hatte Simone Coenen und Bianca Lennartz die Brüggenerinnen jeweils in Führung geschossen. Durch das Tor von Yvonne Fahrenholt siegte Fortuna Dilkrath III bei Niersia Neersen. In der Nachspielzeit fing sich SuS Schaag II das 1:1 im Spiel bei Borussia Oedt ein. Das 1:0 markierte Jana Bauch. Amern verlor beim SV Lürrip II, das deutlich mit 0:5.

(RP)